Jugendfußball

Vestia-A-Jugend verpatzt Start - 1:2 gegen den SV Hochlar 28

DISTELN - Ärgerlich: Mit 1:2 hat die A-Jugend des SV Vestia Disteln den Saisonstart gegen den SV Hochlar 28 in den Sand gesetzt.

Das Aufbäumen in Durchgang zwei kam zu spät. „Ihr müsst endlich mal aufwachen!“, ermahnte Vestia-Coach Rene Hellen gleich mehrfach seine Schützlinge. „Wir machen in der Saisonvorbereitung genau die gleichen Fehler“, war Hellen vor allem von Halbzeit eins enttäuscht, in der die Gäste aus Hochlar angesprochene Fehler eiskalt bestraften.

So in Minute 20, als der Ballbesitz auf der linken Seite leichtfertig hergeschenkt wurde. Beim Schuss vom Strafraumeck sah Torhüter Justin Krystek nicht gut aus, die Kugel hüpfte über den am Boden liegenden Schlussmann ins Netz zum 0:1 (20.). Kurz danach gab’s den Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Distelner. Die Gäste schalteten schnell um gegen die weit aufgerückte Hintermannschaft. Die Flanke auf den am zweiten Pfosten nutzte der freistehende 28-Stürmer zum 0:2 (25.). War das Spiel bis zum Pausenpfiff zumindest ausgeglichen, so ging Hochlar doch mit einer komfortablen Führung in den zweiten Durchgang.

Vestia-A-Jugend:

Krystek - Wittfoth, Röttger, Warias, Siringer, Kveian, Strebe (79. Look), Baysal (55. Ay), Kühlkamp (65. Seylan), Voß, Drané (50. Schilla)

Und in dem schalteten die Gäste in den Verwaltungsmodus, nur noch die Vestia wollte Fußball spielen. Zwar wurde Hochlar am eigenen Strafraum festgesetzt, wirklich Torgefahr entwickelte aber sich nicht. Ein Eigentor eine Minute vor dem Ende brachte noch ’mal Spannung in die Nachspielzeit, als ein Hochlar-Verteidiger per Kopf seinen eigenen Torhüter überlupfte. Im Anschluss hatte der eingewechselte Ahmed Ay das 2:2 auf dem Fuß, vergab jedoch aus halbrechter Position. Auch eine Doppelchance kurz darauf brachte nicht den Ausgleich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du...“
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du ...“
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“

Kommentare