Langenbochums Stürmer Sinan Özkaya (l.) umkurvt den gegnerischen Torhüter,
+
Ein gewohntes Bild in der bisherigen Saison: Langenbochums Stürmer Sinan Özkaya (l.) umkurvt den gegnerischen Torhüter, wie hier Ferhat Korkmaz von der DTSG Herten II.

Fußball

Er weiß, wo das Tor steht - dieser Stürmer legt keine Pause ein

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Stillstand bedeutet Rückschritt. Dieses Motto lebt Sinan Özkaya, Stürmer von B-Kreisligist Blau-Weiß Westfalia Langenbochum II, nicht erst seit dieser Corona-Pandemie.

  • Mit 17 Treffern gehört Sinan Özkaya aktuell zu den besten Torjägern im Fußballkreis Recklinghausen
  • Für den 31-Jährigen kommt die Zwangspause zum falschn Zeitpunkt
  • Stürmer bleibt BW Westfalia Langenbochum in der nächsten Saison erhalten

Auch wenn inzwischen der dritte Lockdown-Monat angebrochen ist, lehnt sich der 31-Jährige nicht entspannt zurück und die Füße hoch. „Das kann ich auch gar nicht“, sagt der gebürtige Gelsenkirchener. „Es fällt mir schon schwer, mal eine zwei- oder dreiwöchige Pause einzulegen.“

Weil Sinan Özkaya nicht auf den Sport verzichten mag, den er seit Kindertagen ausübt. Angefangen hat er bei den Sportfreunden 07/12 Gelsenkirchen, die inzwischen mit der SG Eintracht fusionierten. Und immer wurde der Fußballer auf einer besonderen Position eingesetzt. „Ich war von Anfang an Stürmer“, berichtet Özkaya und schmunzelt: „Ich weiß halt, wie’s geht und wo das Tor steht.“ Und dass Spieler im vorderen Bereich des Spielfeldes an ihren Treffern gemessen werden. Sinan Özkaya sticht in dieser Hinsicht oftmals aus dem Kollektiv etwas heraus.

Pause kommt zum falschen Zeitpunkt

Und das nicht erst in der derzeit unterbrochenen Saison bei den Hertener Fußballern. Aktuell ist der 31-Jährige mit 17 Toren, die er in sechs Spielen für den B-Kreisligisten erzielte, einer der treffsichersten Schützen im Kreis Recklinghausen. Die Corona-Zwangspause kam für ihn daher zum falschen Zeitpunkt. „Ich war gerade in Fahrt“, sagt der Fußballer.

Damit er nach dem Wiederanpfiff der Saison nahtlos an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen kann, setzt Sinan Özkaya sein Training unvermindert fort. „Ich muss immer aktiv sein. Zweimal in der Woche geht es um Ausdauer, einmal um Kraft.“ Mit den Laufeinheiten und Übungen zum Erhalten der Muskulatur möchte er vor allem eines: fit bleiben. Um seiner Mannschaft in den nächsten Spielen weiterzuhelfen.

Verlustpunktfrei an der Tabellenspitze

Auch wenn die Langenbochumer Zweitvertretung aktuell verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Kreisliga B3 (40:5 Tore, 18 Punkte) steht, beschäftigen sich die Kicker nicht mit dem Thema „Aufstieg“. Wenngleich Özkaya in seiner Laufbahn schon einige feiern konnte – zuletzt in der Vorsaison mit der DTSG Herten. Die Blau-Weißen planen vielmehr in kleinen Schritten, haben immer nur das nächste Spiel im Blick, wie der 31-Jährige betont. Wann immer das nun auch angepfiffen wird.

Sinan Özkaya, der unter anderem für die Sportfreunde Stuckenbusch, Spvgg. Erkenschwick II oder die SG Suderwich kickte, würde sich freuen, bald wieder mit seinen Teamkollegen über den Fußballplatz zu wirbeln und sich nicht nur über den Gruppen-Chat auszutauschen. Die Chemie im Team von Trainer Kevin Korinth stimme, erklärt der 31-Jährige. „Das ist eine super Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Alle sind heiß. Wir wollen wieder spielen.“

Auch in der neuen Saison. Der Torjäger hat bereits mit dem Trainer gesprochen und signalisiert, die Zusammenarbeit im Spieljahr 2021/22 fortzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die private Gärten sehen
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die private Gärten sehen
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die private Gärten sehen
19-jährige Autofahrerin kollidiert frontal mit einem Pferd
19-jährige Autofahrerin kollidiert frontal mit einem Pferd
19-jährige Autofahrerin kollidiert frontal mit einem Pferd
„Schlag ins Gesicht“: Keine Post mehr in Datteln? Das sind die Pläne an der Hafenstraße
„Schlag ins Gesicht“: Keine Post mehr in Datteln? Das sind die Pläne an der Hafenstraße
„Schlag ins Gesicht“: Keine Post mehr in Datteln? Das sind die Pläne an der Hafenstraße
„Jogger“ tritt auf Motorroller ein und bringt Autofahrer in große Gefahr
„Jogger“ tritt auf Motorroller ein und bringt Autofahrer in große Gefahr
„Jogger“ tritt auf Motorroller ein und bringt Autofahrer in große Gefahr
Polizei stoppt Gottesdienst - fast 100 Besucher ohne Masken 
Polizei stoppt Gottesdienst - fast 100 Besucher ohne Masken 
Polizei stoppt Gottesdienst - fast 100 Besucher ohne Masken 

Kommentare