+
Trainer Sebastian Klandt (r.) verschwendet keine Gedanken an einen möglichen Abstieg des SC Herten, trotz einer Relegation gegen Fenerbahce Ist. Marl.

Kreisliga A2

SC Herten muss nach dem letzten Spieltag noch in die Relegation

HERTEN - Für keinen der Hertener A-Ligisten geht es vor dem letzten Saisonspiel in der Kreisliga A noch um etwas. Der SC Herten will sich jedoch für seine Relegation gegen Fenerbahce Istanbul Marl Selbstvertrauen holen.

Für die DTSG Herten, die DJK Spvgg. und die zweite Mannschaft von Vestia Disteln geht es um nichts mehr, trotzdem haben sich die Teams für den letzten Spieltag noch ein Ziel gesetzt. Der SC Herten muss nach dem letzten Saisonspiel noch um den Ligaverbleib kämpfen.

SV Hochlar 28 - SV Vestia II (So., 15)

Vestia II wird auch in der Saison 2019/20 in der Kreisliga A kicken. „Wir sind die einzige Zweitvertretung, die in der A-Liga mitmischt. Ich bin natürlich stolz auf die junge Truppe, dass sie den Klassenerhalt geschafft hat“, sagt Gbur, der den etatmäßigen Trainer Christian Zimmermann vertritt. In der vergangenen Woche ließ er viele Spieler auflaufen, die sonst nicht so viel Spielzeit bekommen. Am Wochenende würde Gbur gerne einen Auswärtspunkt mitnehmen: „Hochlar ist eine gute Mannschaft. Wir sind heiß auf das letzte Saisonspiel.“

TuS Henrichenburg - SC Herten (So., 15)

Die Saison des SC Herten wird nicht am morgigen Sonntag enden. Die Elf von Trainer Sebastian Klandt wird noch zwei Relegationsspiele um den Ligaverbleib bestreiten müssen. „Gegen Henrichenburg geht es um nichts mehr. Der TuS ist abgestiegen, wir werden weiterhin auf dem Relegationsplatz stehen“, sagt Klandt. Der Coach erwartet eine gute Vorbereitung auf das Relegationsspiel gegen Fenerbahce Istanbul Marl. „Henrichenburg und Marl sind sich sehr ähnlich. Wir werden das Spiel nutzen, um ein paar Dinge zu testen“, erklärt Klandt. Wichtig ist dem Coach außerdem, dass für die Relegationsspiele alle Spieler fit sind und sich niemand mehr verletzt. „Wir werden die Klasse halten, ich denke gar nicht an den Abstieg“, sagt Klandt.

DJK Spvgg. - Teutonia SuS Waltrop (So., 15)

Das Ziel von Trainer Sascha Vitolins und seiner Mannschaft der DJK Spvgg. Herten ist es, die bereits aufgestiegegen Waltroper noch einmal zu ärgern. „Ich denke, dass wir beim 1:1 im Hinspiel sehr gut ausgesehen haben. Für das Wochenende fehlen mir nur zwei Spieler, wir sind also fast komplett und wollen die Saison auf jeden Fall mit einem Sieg beenden“, sagt Vitolins, der schon einfrig in den Planungen für die nächste Spielzeit steckt: „Ich hätte gerne noch zwei bis drei neue Spieler, damit wir nicht so viele personelle Probleme haben“, meint der Coach.

SW Meckinghoven - DTSG Herten (So., 15)

Die DTSG Herten und Trainer Serkan Sahin sind zwar bereits sicher abgestiegen, wollen aber nicht als Schlusslicht in die Kreisliga B absteigen. „Wir werden am Wochenende noch einmal alles geben, damit wir Henrichenburg noch überholen können“, sagt Sahin. Außerdem plant man schon für die nächste Saison: „Für die Saison 2019/20 werden wir zwei sehr gute Mannschaften stellen können. Das Ziel ist es, dass wir mit beiden Teams um den Aufstieg spielen und die erste Mannschaft dann sofort wieder in die A-Liga aufsteigt“, erklärt Sahin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare