Kreisliga A

DJK Spvgg. hat gegen Flaesheim Pech in der Schlussphase

HERTEN - Am Donnerstagabend gab es nichts zu holen für A-Kreisligist DJK Spvgg. Herten gegen die beste Offensive der Liga. Die Taktik von Trainer Sascha Vitolins setzten die Gastgeber gut um – mussten den Gästen von Concordia Flaesheim aber am Ende aber trotzdem zu deren 3:2-Sieg gratulieren.

„Wir haben in der ersten Halbzeit drei individuelle Fehler gemacht“, erklärte Vitolins. Den pfeilschnellen Gästen genügten drei Schüsse für drei Treffer. Florian Moos (14.), Tim Bonka (25.) und Marius Klihs (36.) sorgten schon in den ersten 45 Minuten für die 3:0-Halbzeitführung der Flaesheimer.

Nach der Pause hatte die Katzenbusch-Elf weiter mehr vom Spiel, machte weniger Fehler im Spielaufbau, kam nach einem Kopfball von Niklas Martin (60.) zum Anschluss und wurde danach merklich offensiver. Nach einem bösen Foul an Jan-Niklas Günther hatte Flaesheims Boris Lionti noch Redebedarf und sah daraufhin die Rote Karte (65.).

In Überzahl wurde die Überlegenheit der Gastgeber immer größer. Sebastian Stahl verkürzte per Foulelfmeter auf 2:3 nachdem Kapitän Kevin Portmann im Strafraum gelegt worden war (67.).

In der Folgezeit setzte Herten alles auf eine Karte. Dem eingewechselten Michael Bärwolf gelangen zwar zwei Treffer, die jedoch wegen eines vermeintlichen Handspiels (90.) und einer mutmaßlichen Abseitsposition nicht gegeben wurden (90. +4). Bitter: Der vermeintliche Ausgleich von Chamba Mounir wurde ebenfalls noch zurückgenommen. Vorlagengeber Stefan Strasser gab zu, dass der Ball vor seiner Flanke im Aus war (90. +2). „Das ist natürlich wahnsinnig bitter. Ich kann vor der Mannschaft nur den Hut ziehen“, so Vitolins abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare