Motorsport

Kart-Spektakel lockt zur Zeche Ewald

HERTEN - Einmal mehr kreisen am Wochenende unzählige Kart-Boliden über den Doncaster-Platz an der Zeche Ewald. Der MSC Herten lädt nämlich zum vierten Lauf des ADAC-Kartslalom-Cups.

Der Motorsport-Nachwuchs trifft sich an der Zeche Ewald am Sonntag ab 9 Uhr. Einen Tag lang geht es darum, den Parcour aus Pylonen möglichst unbeschadet hinter sich zu bringen.

Verschiedene Aufgaben müssen dabei erfüllt werden. Mit Geschick und viel Gefühl im Gasfuß sollten die jungen Rennfahrer Tore, Gassen, Kreisel und andere Hindernisse möglichst schnell und fehlerfrei meistern.

Für das Verschieben oder Umwerfen von Pylonen werden Strafsekunden auf die Fahrzeit addiert.

Bei der vergangenen Auflage auf dem Doncasterplatz präsentierten sich die Aktiven des Ausrichters in toller Verfassung und nutzten den Heimvorteil zu einigen Siegen.

Der Wettbewerb besteht aus einem Probe- und zwei Wertungsläufen, wobei die meisten der Kart-Piloten schon den Probelauf „volles Rohr“, fahren, um bereits dort die Schwierigkeiten und Tücken der Strecke zu erkennen.

Der MSC Herten rechnet für dieses Kart-Spektakel mit knapp 150 Startern im Alter von 8 bis 18 Jahren, die sich bei der Zeitenjagd – aufgeteilt in fünf Gruppen – miteinander messen werden.

Für das leibliche Wohl sorgt wieder das Catering-Team des MSC-Herten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
Karneval-Auftakt: Unbekannte mit neuer Gewalt-Masche? Ärzte nennen erschreckende Details
Karneval-Auftakt: Unbekannte mit neuer Gewalt-Masche? Ärzte nennen erschreckende Details
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht

Kommentare