+
Jubel bei BWWL und Spielertrainer Pascal Kötzsch (M.). In Kaiserau gelang der erste Saisonsieg im neunten Spiel.

Fußball

Im neunten Spiel endlich der erste Sieg - BW Westfalia Langenbochum atmet auf

Landesligist BW Westfalia Langenbochum hat beim 2:1 bei SuS Kaiserau den ersten Saisonsieg gefeiert. Das war keine Selbstverständlichkeit.

Denn die lange Langenbochumer Serie ohne Sieg hat natürlich in den Köpfen der Spieler Spuren hinterlassen. Und dass sie noch einmal zuschlugen, nachdem Kaiserau die BWWL-Führung egalisiert hatte, zeigt, dass die Moral immer noch stimmt.

Rippel erzielt die Führung

Nach einer ersten Hälfte ohne richtig zwingende Torchancen brachte der neu in die Startformation gerückte Innenverteidiger Marvin Rippel die Gäste in Führung. Kaiserau klärte einen Eckstoß, aber Langenbochum kam erneut in Ballbesitz, und am Ende setzte Rippel den Ball ins lange Eck (56.). 

BWWL verteidigt lange Bälle sicher

Der Ausgleich für die Hausherren fiel ganz ähnlich, wobei der Schuss von Michael Seifert absolut unhaltbar im Giebel landete (68.). "Wir waren nach unserer Führung ein bisschen zu lethargisch", sagte BWWL-Spielertrainer Pascal Kötzsch, dessen Mannschaft nach dem 1:1 aber wieder voll da war. Die Belohnung war die erneute Führung durch Jonas Klos, die aus ganz ähnlicher Position wie beim Treffer von Rippel fiel (77.). Die folgenden langen Bällen von Kaiserau verteidigten die Gäste erfolgreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen

Kommentare