+
Sind bereit fürs Turnier: die Hertener Andy Eiffert (Jg. 2006) vorne, hinter ihm die Spieler Deik Stanberger (2009), Arda Cibir (2008), Silas Schöning (2009), Leon Eiffert (2009), Vincenz Krauß (2006) und Livia Krauß (2007), dahinter die Trainer Frank Bahl, Mike Hub und Eva Ring.

Rollhockey

Der Nachwuchs misst seine Kräfte

HERTEN - Das „Pflänzchen der Hoffnung“, als die Trainer Frank Bahl vor einem Jahr den ersten Rollhockey-Nachwuchs bezeichnete, blüht und trägt erste Früchte. Am Samstag gibt der wiederbelebte Rollhockeysport ein klares Lebenszeichen von sich. Die RSpvgg bittet zum Turnier. Los geht es um zehn Uhr in der Sporthalle der Feigeschule. Fünf U13-Mannschaften treten zum ersten Neujahr-Freundschaftsturnier an.

Trainer Bahl hofft, mit diesem Wettbewerb zum Jahresanfang eine neue Tradition ins Leben zu rufen. Mit der Zahl der teilnehmenden Mannschaften ist er schon beim ersten Mal zufrieden: „Neben unseren sind die Kinder der der Vereine RHC Recklinghausen, RSC Cronenberg, Germania Herringen und der VfL Hüls dabei. Entscheidend sind nicht Sieg oder Niederlage, sondern allein die Teilnahme, für die am Ende alle ihren Pokal bekommen.“

Gespielt wird über jeweils zweimal zwölf Minuten jeder gegen jeden, sodass gegen 15.30 Uhr mit der Ehrung zu rechnen sein wird. Der Eintritt zum Turnier ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Rote Karte - das passiert in Oer-Erkenschwick mit Pkw ohne Kennzeichen und Versicherungsschutz
Rote Karte - das passiert in Oer-Erkenschwick mit Pkw ohne Kennzeichen und Versicherungsschutz
55-jähriger Stiefvater soll seine Tochter mindestens 40-mal sexuell missbraucht haben
55-jähriger Stiefvater soll seine Tochter mindestens 40-mal sexuell missbraucht haben

Kommentare