Schwimmen

Frotscher ergattert bei Masters-DM die Goldmedaille

  • schließen

WESTERHOLT - Fahren die Masters-Schwimmer des SV TuS zu Wettkämpfen, dann kehren sie stets mit Medaillen heim. So war es auch bei den 50. Deutschen Meisterschaften der Master-Schwimmer über die kurze Strecken in Osnabrück.

Gleich fünf Eisen hatte der Hertener Verein im Feuer. Alle Masterschwimmer erzielten bei diesem Wettkampf gute Leistungen. Allen voran Nicole Kentschke-Fischer (AK 30): Viermal ging die TuS-Athletin an den Start und landete jedes Mal auf dem Siegerpodest. Sie erreichte jeweils zweimal den zweiten und dritten Rang.

Auch Thomas Frotscher konnte wieder in seinem Jahrgang AK 65 punkten und sicherte sich mit einer Zeit von 1:25,68 Minuten die Goldmedaille über die 100m Rücken. Im Anschluss folgten noch zwei dritte Plätze.

Die Jüngsten im Hertener Oldie-Team sind Lisa-Marie Böhm, Linda Gottschlich und Florian Heinisch, die allesamt in der AK 20 ihr Glück versuchten. Zwar sprang für das Trio keine Medaille heraus, aber die Leistungen konnten sich trotzdem sehen lassen. Alle drei Schwimmer näherten sich ihren vergangenen Bestzeiten an. „Das lässt für die Zukunft hoffen“, meint TuS-Sprecherin Heike Schulte-Knappmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächtliche Razzia an der Eichendorffstraße - das sind die ersten Ergebnisse
Nächtliche Razzia an der Eichendorffstraße - das sind die ersten Ergebnisse
Die Reform ist vom Tisch - der Fußballkreis hält an seinem Liga-System fest
Die Reform ist vom Tisch - der Fußballkreis hält an seinem Liga-System fest
Südfriedhof: Das Diebesgut lag schon zum Abtransport bereit
Südfriedhof: Das Diebesgut lag schon zum Abtransport bereit
Razzia in Oer-Erkenschwick, Großbaustelle auf A43, Fußball-Stadtmeisterschaft beginnt
Razzia in Oer-Erkenschwick, Großbaustelle auf A43, Fußball-Stadtmeisterschaft beginnt
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 

Kommentare