Schwimmen

Schwimm-Teams des SV TuS 1925 landen auf dem zweiten Platz

WESTERHOLT - Finden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS) statt, sind die Athleten Feuer und Flamme. So war's auch mit Schwimmern des SV TuS 1925, die in vier Vertretungen um wichtige Punkte für die Gesamtwertung kämpften.

Im Liga-Wettbewerb – fand in Gladbeck statt – stellten die Hertener jeweils ein weibliches und ein männliches Team. Die Nachwuchskräfte Melissa Mantei (200m R), Letizia Penczek (400m F), Phillip Urbanke (400m/1500m F), Leon Suthe (200m/100m R) und Patrick Arne (200m B) unterstützten die beiden Vertretungen. . Trainerin Vanessa Mendritzki war begeistert: „Die besondere Atmosphäre hat alle unwahrscheinlich motiviert und regelrecht beflügelt. Alle Nachwuchsathleten haben wertvolle Punkte für die Mannschaft eingefahren und Bestleistungen gezeigt.“

Vanessa Mendritzki selbst stieg auf den Startblock, um über 50m Freistil die höchstmögliche Punktzahl für ihre Mädels zu sichern. Letztlich verteidigten die Damen den zweiten Platz aus dem letzten Jahr. Die Herrenmannschaft musste durch Disqualifikationen herbe Rückschläge einstecken. Es reichte mit 419 Punkten Rückstand ebenfalls zum zweiten Platz.

Im Klasse-Wettbewerb in Gelsenkirchen lief alles ohne Disqualifikationen ab. Unterstützt wurde die Klasse wieder von den Mastern Tobias Berg, Florian Heinisch, Paula Berg und Lisa-Marie Böhm. Die Hertener fuhren reichlich persönliche Bestzeiten ein. Beide TuS-Teams konnten sich im Vergleich zum Vorjahr steigern. Die Herrenklasse erreichte mit 7014 Punkten Rang fünf, die Damen (7577) landeten auf dem neunten Platz. Nach dem Wettkampf gab's noch eine Stärkung: Der Vorstand hatte alle aktiven Schwimmer, Trainer und Kampfrichter traditionsgemäß zum Pizzaessen eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden

Kommentare