Tischtennis

SuS Bertlich misst sich mit dem Schlusslicht

BERTLICH - Am Sonntag ist Zeit für die Revanche: Verbandsligist SuS Bertlich misst sich mit dem Tabellenletzten DJK Adler Union Frintrop II.

Der SuS Bertlich sein Heimspiel vom 9. März auf diesen Sonntag vorgezogen. Der neue Teamsprecher Christoph Neeb redet nicht lange um den heißen Brei herum: „Ein Sieg ist Pflicht. Das zeigt allein schon der Blick auf die Tabelle.“ Der Gast hat im Saisonverlauf erst einmal gewonnen, und zwar mit 9:7 gegen die Bertlicher, die nur noch einen Platz vor dem direkten Abstiegsrang zehn stehen.

Im Hinspiel sprach letztlich die schwache Doppelbilanz (1:3) gegen den SuS. Die Doppel beschäftigen den Verbandsligisten auch diesmal. Denn nach dem überraschenden Ausstieg von Dennis Janke (beginnt eine Ausbildung zum Fluglotsen in Frankfurt) stellt sich die Frage, wie sie neu zusammengestellt werden. „Wir haben uns noch nicht entschieden“, berichtet Christoph Neeb.

Im Mannschaftskreis sind die möglichen Kombinationen durchgesprochen worden. Fest steht, dass das erste Doppel mit Christian Entz und Dennis Rösen bestehen bleibt. Für Dennis Janke gehört der erfahrene Jens Martin künftig fest zur ersten Mannschaft. Durch die Änderung rückt Patrick Dworak, der im ersten Duell mit der Frintroper Zweitvertretung einen schlechten Tag erwischt hatte, ins mittlere Paarkreuz auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare