Tischtennis

SuS Bertlich peilt Heimsieg an

BERTLICH - Sonntag soll es unbedingt mit dem zweiten Saisonsieg klappen für die Verbandsliga-Tischtennisspieler des SuS Bertlich. Die Hertener treffen um 12 Uhr in eigener Halle auf die DJK Adler Union Frintrop.

„Nach den knappen Niederlagen sind wir gefordert“, weiß SuS-Teamsprecher Dennis Janke. Ein Teilerfolg ist das Bertlicher Mindestziel im Vergleich mit dem Tabellennachbarn, der seinen bisher einzigen Erfolg schon am ersten Spieltag gegen die eigene Zweitvertretung errungen hat. „Wenn wir uns die Bilanzen anschauen, ist es durchaus möglich, dass wir gewinnen“, findet der Mannschaftskapitän.

Ausgetragen wird die Begegnung am Sonntagmittag. Die ersten beiden Doppel werden um 12 Uhr ausgetragen. Eine ungewöhnliche Terminierung, die eine Kompromisslösung darstellt: „Frintrop wollte verlegen, und das war die Ansetzung, auf die wir uns schließlich einigen konnten“, berichtet Janke.

Den Bertlichern spielt die Verlegung durchaus in die Karten. So hat Spitzenmann Christoph Neeb etwas mehr Zeit, seine Rückenbeschwerden zu überwinden. Ansonsten ist der SuS komplett – und auch der Gast sollte mit voller Kapelle aufspielen. Die Zuschauer erwartet sicher das nächste enge Match.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare