Tischtennis

Bertlicher planen Samstag die Revanche

BERTLICH - Auf ihren Heimvorteil bauen am Samstag die Verbandsliga-Tischtennisspieler des SuS Bertlich. Ab 18.30 Uhr soll gegen den TTC Bottrop 47 die Revanche glücken.

Den ersten Vergleich verloren die Bertlicher knapp mit 7:9. Noch schlimmer: Christian Entz und Dennis Rösen gaben das Abschlussdoppel im fünften Satz mit 13:15 ab. „Zu Hause wollen wir das umdrehen. Da führt kein Weg daran vorbei“, stellt SuS-Teamsprecher Dennis Janke klar.

Die Bertlicher, die den Fünf-Punkte-Rückstand auf den Gast unbedingt verkürzen wollen, setzen bei dem Vorhaben auf ihren Heimvorteil. „Es haben sich viele Zuschauer angekündigt. Eine volle Halle könnte in den entscheidenden Situationen unser Vorteil sein“, erklärt der Sprecher.

Die Hausherren hoffen, dass Christian Entz und Felix Brinker bis zum Wochenende die Nachwirkungen ihres fiebrigen Effekts komplett überwunden haben. Die neue Aufstellung mit Brinker im mittleren Paarkreuz hält Dennis Janke für einen weiteren Trumpf im Duell. In der Mitte haben die Bottroper mit Felix-Andre de Hond (5:1) und Matthias Woort (4:3) ihre derzeit stärkste Paarkreuz-Besetzung. Aktuell ist die Bertlicher Rückrundenbilanz (4:4) etwas besser als die der Gäste (3:5). Zudem braucht der SuS jeden Punkt, um sich weiter von den Abstiegsrennen zu entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund

Kommentare