Tischtennis

Favorit Fabian Stein wird erstmalig Vereinsmeister beim TTV DJK

HERTEN - Jetzt hat er endlich seinen Namen auf dem Wanderpokal des TTV DJK Herten/Disteln. Fabian Stein holte sich bei den Vereinsmeisterschaften den Titel.

Finalteilnahmen und Erfolge im Doppelwettbewerb hatte Fabian Stein bereits mehrfach vorzuweisen. Für den Titelgewinn im Einzel reichte es bisher jedoch nicht. Immer waren mit den im Ligabetrieb extern startenden Robin Czyszewski und Markus Mack oder DJK-Urgestein Dirk Weber andere vorne. Doch diesmal klappte es endlich: Fabian Stein wurde seiner Favoritenrolle als klassenhöchster Spieler gerecht und holte sich erstmalig den Titel.

Stein ist zwar Mitglied beim TTV DJK, geht jedoch für den TTC Post-Hiltrop in der Landesliga an den Start. Im Finale wartete mit Carsten Küster ein Spieler aus der in der Bezirksliga beheimateten ersten Mannschaft. Etwas überraschend zog Küster mit 2:0-Sätzen (11:9, 12:10) davon. Doch Stein wendete noch das Blattt mit 11:8, 11:5 und 11:8. Den dritten Rang teilten sich Dirk Weber (0:3 gegen Küster) und Markus Neeb (0:3 gegen Stein).

Herren-Einzel:

1. Fabian Stein 2. Carsten Küster 3. Dirk Weber / Markus Neeb

Herren-Doppel:

1. Fabian Stein / Carsten Küster 2. Thomas Neeb / Markus Neeb

Jugend-Einzel:

1. Fabian Nadrowski 2. Lars Kleine-Möllhoff 3. Tom Kugler

Auch in der Doppelkonkurrenz dominierten die Finalgegner der Einzelklasse das Geschehen nach ihrem Belieben – nun Seite an Seite. Im Halbfinale besiegten Stein/Küster das Duo Weber/Althoff in vier Sätzen. Im Finale warteten dann Thomas und sein Sohn Markus Neeb. Die favorisierten Stein/Küster setzten sich mit 3:1 durch und sicherten sich den Titel. Die größte Überraschung schaffte aber ein anderes Duo: Bezirksliga-Spieler Udo Wickner schaltete mit Christian Hahn aus der dritten Mannschaft seine Mannschaftskollegen Siebert/Heinemann aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare