Tischtennis

Janke führt SuS Bertlich als Nummer eins in die Rückrunde

BERTLICH - Als die neue Nummer eins wird Dennis Janke den Tischtennis-Verbandsligisten SuS Bertlich in die Rückrunde führen - und hoffentlich zum Klassenerhalt.

Platz neun nach der Hinrunde: Unter normalen Umständen wäre der SuS Bertlich damit zur Saison-Halbzeit in der Verbandsliga zufrieden. Doch weil diesmal drei Vereine direkt absteigen und zwei weitere in die Relegation müssen, fehlen den Hertenern aktuell drei Punkte auf den sicheren siebten Rang.

Als „kurios“ empfindet SuS-Teamsprecher Dennis Janke den Verlauf der ersten Serie: „Wir haben positiv wie negativ überrascht.“ Bertlich schlug die MTG Horst und Olympia Bocholt, bezog aber bei Schlusslicht Adler Union Frintrop II eine knappe Niederlage. Ärgerlich auch die Höchststrafen in Form von zwei 0:9-Niederlagen beim PSV Oberhausen und bei den Falken Rheinkamp. Auffällig: Bertlich hat alle vier Siege in eigener Halle eingefahren.

Den Teamsprecher beunruhigt die Lage nicht: „Wir sind auswärts stärker als in der letzten Saison und werden dort noch punkten.“ Das ist auch bitter nötig, denn in der Rückrunde muss der SuS siebenmal reisen und spielt nur viermal in eigener Halle. Um den Klassenerhalt zu schaffen, haben die Hausherren beim Staffelleiter eine Aufstellungsänderung beantragt und tragen damit den Resultaten aus der Hinrunde Rechnung.

„Wir orientieren uns dabei streng an den Q-TTR-Werten“, erläutert Janke, der künftig die Nummer eins ist. Er spielt im oberen Paarkreuz gemeinsam mit Christian Entz, der nach wie vor die Position zwei besetzt. In der Mitte spielen im neuen Jahr Felix Brinker (bisher an Position fünf) und Christoph Neeb (bisher der SuS-Topspieler). Patrick Dworak rückt auf Platz fünf vor und spielt künftig im unteren Paarkreuz mit Dennis Rösen (bisher an Position vier geführt).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare