+
Neuzugang Janik Bröcker ist beim SV Vestia eine Führungsrolle zugedacht.

Fußball: Bezirksligist geht ins Detail

SV Vestia Disteln präsentiert den Fans am Sonntag die Bezirksliga-Mannschaft

Wenn der SV Vestia Disteln am Sonntag seine Teams vorstellt, spielt die erste Mannschaft die Hauptrolle. Besonders im Blickpunkt dabei: die Neuzugänge.

Denn auf denen ruhen große Hoffnungen. Janik Bröcker beispielsweise hat mit 19 Jahren schon in der Oberliga für die Spvgg. Erkenschwick auf dem Platz gestanden, aber auch Miguel Cornelius hat in Süddeutschland eine hervorragende Ausbildung genossen. Roman Stöckl rechnet damit, dass das sein Team noch einmal voranbringt. „Wir haben damit an Qualität zugelegt, die Trainingsinhalte werden auch einen Tick anspruchsvoller.“

Fokus liegt auf den Details

In Disteln müssen die neuen Spieler in eine funktionierende Mannschaft eingefügt werden, der Aderlass beim Vizemeister hielt sich zudem in Grenzen. Roman Stöckl erwartet, dass er sich in der Vorbereitung daher auf Detailarbeit konzentrieren kann. 

A-Junioren machen den Anfang

Vor der ersten Mannschaft werden am Sonntag nacheinander die A-Junioren (10 Uhr), die dritte Mannschaft (11.30 Uhr) und die zweite Mannschaft (13 Uhr) vorgestellt.   

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf

Kommentare