+
Der Hertener Iddrisu Samuel (l.) versucht hier, am Rot-Weißen Manuel Portmann vorbeizukommen.

Fußball

Am Ende muss noch der Trainer zwischen die Pfosten

  • schließen

Seinen Kasten sauber gehalten hat Christian Zimmermann. Beim Auswärtsspiel in Hochlar musste der Trainer des A-Kreisligisten SV Vestia II zwischen die Pfosten.

SV Hochlar 28 - SV Vestia Disteln II 2:2 (1:0) 

Beim Angstgegner hat die Vestia-Reserve endlich gepunktet. Dabei sah es in der ersten Halbzeit nicht gut aus für die Gäste. Nur gut, dass der SV Hochlar nur mit 1:0 vorne lag. Schon nach acht Minuten schlug Mirzet Efendic zu. Zur Pause hätte es der SV Hochlar höher führen können.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Mit einem verwandelten Foulelfmeter schaffte Calvin Peters schnell das 1:1 (48.). Und Peters legte auch noch das 2:1 nach (55.). Hochlar schaffte noch das 2:2 durch Felix Kranjc (77.). Da sich Vestia-Keeper Marco Magga in der 89. Minute eine Gelb-Rote Karte einfing, musste Vestia-Trainer Christian Zimmermann noch ins Tor. In den letzten Minuten hielt er seinen Kasten aber sauber.

DJK Spvgg. Herten - RW Erkenschwick 5:2 (3:1) 

Die Schützlinge von Sascha Vitolins zeigten Heimstärke. Dabei musste der Coach auf einige Stammkräfte verzichten. Iddrisu Samuel (8.) und Andi Wolf (10.) sorgten per Doppelpack für eine schnelle 2:0-Führung. Zwar gelang Rudolf Berenswerth der Anschluss (31.), noch vor der Pause traf Leon Bibol zum 3:1 (44.).

Im zweiten Durchgang machten die Hertener schnell alles klar. Iddrisu Samuel per Heber (49.) und Leon Bibol (55.) sorgten mit dem 5:1 für die Entscheidung. Rudolf Berenswerth traf noch ein zweites Mal für die Gäste (77.).

Das könnte Sie auch interessieren: Vorberichte zu den Spielen mit Hertener Beteiligung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare