+
Steht bei sechs Saisontreffern: Timo Schumski (l.) vom Fußball-Bezirksligisten SV Vestia Disteln. 

Fußball

Mit vier Treffern geht's an die Spitze der Hertener Torjäger

  • schließen

Vier Treffer in einem Spiel - das passiert einem Stürmer in der Bezirksliga nicht so häufig. Das Kunststück schaffte aber ein Distelner, der in Herten mit nunmehr sechs Toren treffsicherster Angreifer ist.

Beim 9:0 gegen den SV Zweckel schlug Timo Schumski vom SV Vestia Disteln gleich vierfach zu, kommt somit auf sechs Saisontore. Damit führt Schumski das Torjäger-Barometer der Hertener Fußballer (von der Landesliga bis zur Kreisliga B) an.

Die Spitze muss sich Schumski aber teilen. Sein Stürmerkollege Philipp Müller hat ebenfalls sechs Tore auf der Habenseite. Müller traf zum Saisonauftakt (5:1 gegen SG Castrop-Rauxel) einmal, beim 4:1 in Horst-Emscher doppelt und zuletzt gegen den SV Zweckel gleich dreifach.

Bamba steht in der Verfolger-Gruppe

Gleich sechs Verfolger stehen bei vier Treffern: Mohamed Bamba (DTSG Herten), Emre Celem (SC Herten), Manuel Mews (SV Vestia III),  Robin Schneider (SV Westerholt), Luca Jorczik (SV Westerholt) und Pierre Hausdorf (SV Westerholt).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
"A" - wie Alleine sein
"A" - wie Alleine sein
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 

Kommentare