Geht es bald wieder los? Die Volleyballerinnen des TuS Herten bleiben in der Regionalliga West. Dort hoffen Katharina Pietrek (Mitte) und Co. wieder eine gute Rolle spielen zu können.

Volleyball

TuS Herten: Weiter in der Regionalliga - Trainer warnt: "Das wird heftig" 

  • Olaf Krimpmann
    vonOlaf Krimpmann
    schließen

Kurz hatte der TuS Herten gehofft, in die 3. Liga nachrücken zu können. Aber auch die kommende Saison in der Regionalliga dürfte für das Team von Marvin Hansmann anspruchsvoll werden.

  • TuS Herten bleibt Regionalligist
  • Größere West-Staffel führt zu weiteren Auswärtsreisen
  • Ligastart im September?

Die Kilometer, die der TuS Herten in der kommenden Saison zurückzulegen hat, hat Trainer Marvin Hansmann noch nicht zusammengerechnet. Es werden aber deutlich mehr werden als zuletzt.

Die Gründe: Da es nach dem Saisonabbruch im Volleyball keine Absteiger, aber jede Menge Aufsteiger gibt, werden die Ligen größer. Für die Regionalliga West der Frauen bedeutet das: Statt elf umfasst die Staffel jetzt 14 Teams. „Nach 18 Spielen wurde die letzte Saison abgebrochen, jetzt werden wir 24 Partien zu absolvieren haben. Das wird eine heftige Spielzeit“, ist Trainer Hansmann überzeugt.

Zu den Liga-Neulingen gehören PTSV Aachen II (Anfahrt: 134 Kilometer), der SV Wachtberg aus der Region Voreifel (140) sowie VTV Freier Grund aus Neunkirchen an der absoluten Südspitze Westfalens (142). Mit RC Borken-Hoxfeld II und dem Revierrivalen TV Gladbeck stoßen auch zwei Klubs aus der näheren Umgebung dazu, vor allem die Derbys mit Gladbeck dürften mit Spannung erwartet werden.

Hansmann hätte Chance zur 3. Liga ergriffen

Dass es nicht mit einem Aufstieg in die 3. Liga geklappt hat, kann Hansmann verschmerzen: „Sicher hätte uns das gefreut, und wenn die Chance da gewesen wäre, hätten wir sie auch wahrgenommen. Wir haben eine gute letzte Saison gespielt, leider ein paar Spiele unnötig verloren, da haben wir Luft nach oben.“ Und das, obwohl es einen größeren Umbruch gegeben hat, einige etablierte Spielerinnen ihr Karriereende verkündet haben.

Den letzten freien Platz in eine der Drittliga-Staffeln nimmt nun MTV Hildesheim ein: Der Verein hatte seinerseits mit einem Aufstieg in die 2. Bundesliga spekuliert, dem hatte der Deutsche Volleyballverband aber nicht stattgegeben. Als sportliche Aufsteiger aus der Regionalliga West hatten sich VoR Paderborn und TSV Bayer Leverkusen II für die 3. Liga qualifiziert, TuS Herten belegte nach dem Saisonabbruch den dritten Tabellenplatz.

TuS Herten trainiert für den Ligastart im September

Wann die kommende Saison starten wird, ist offen. Hansmann: „Nach unseren Informationen bleibt es beim geplanten Start am Wochenende 5./6. September. Ob der zu halten ist, weiß aktuell wohl niemand. Natürlich werden wir unser Training auf dieses Datum ausrichten, damit wir Anfang September in Spielform sind.“

Staffeleinteilung Regionalliga West Frauen

PTSV Aachen II (N)
SV Wachtberg (N)
RC Borken-Hoxfeld II (N)
SV Werth
SC Union Lüdinghausen
SC 99 Düsseldorf
TV Hörde II (N)
VV Humann Essen
VC Eintracht Geldern
SC Grün-Weiß Paderborn
VTV Freier Grund (N)
TuS Herten
TV Gladbeck (N)
SG Langenfeld
N = Neuling

Die Einteilung der weiteren WVV-Staffeln erfolgt in der kommenden Woche.

Mit Steffen Bertram erhält der TuS Herten einen neuen Co-Trainer.

Einen Neuzugang hat der Regionalligist bereits präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV

Kommentare