+
Auf ein Neues: In Geldern dürfte auf die Regionalliga-Volleyballerinnen um Riccarda Puls (Nr. 8) ein Gegner auf Augenhöhe zukommen. Trainer Marvin Hansmann erwartet ein enges Spiel.

Volleyball - Regionalliga NRW

TuS Herten beendet Pause in Geldern

HERTEN - Drei Wochen Pause liegen hinter den Regionalliga-Volleyballerinnen des TuS Herten. Weiter geht’s am Samstag in Geldern unter neuen Vorgaben: Das Team schaut nur noch von Spiel zu Spiel. Trainer Marvin Hansmann hofft, dass damit der eine oder andere Knoten gelöst wird.

„Um eine Saison zu gewinnen, benötigt man etwas Glück und man muss weitgehend verletzungsfrei bleiben. Beides ist bei uns bislang nicht eingetreten“, so der Übungsleiter.

In der Tabelle schwimmt sein Team als Fünfter (13 Punkte) mit, ganz vorne aber scheint FCJ Köln II (21 Punkte) kaum noch einzuholen zu sein. Dazu tritt der TuS auch am Samstag beim punktgleichen Tabellennachbarn VC Eintracht Geldern nicht in Bestbesetzung an. Gina Remmers hat ihre Verletzung zwar überwunden,wird für Geldern aber noch keine Option sein. „Richtig in Form dürfte sie erst zur Rückrunde Anfang 2019 sein“, sagt der Trainer.

Weitaus ärger sieht es bei Galina Pradtke aus: Die Schulterprobleme bei der Außenangreiferin halten an, möglicherweise muss Pradtke operiert werden. „Reha und Muskelaufbau dürften danach mindestens ein halbes Jahr dauern“, schätzt der Trainer. Für Pradtke, fürchtet Hansmann, ist die Spielzeit damit vorbei.

Die Chancen, am Samstag in Geldern etwas zu holen, sind damit zweifellos nicht gestiegen. Marvin Hansmann richtet sich dabei auf einen langen Abend ein: „Dass es ein enges Match werden kann, zeigt die Tabelle.“ Dazu haben sich TuS und der VC Eintracht in der Vorbereitung gegenüber gestanden, man kennt sich.

VC Eintracht Geldern - TuS Herten; Sa., 17.30 Uhr – Sporthalle Am Bollwerk. Navi: Pariser Bahn 3, 47608 Geldern

„Das ist ein sehr emotionales Team mit zwei überragenden Spielerinnen“, findet Marvin Hansmann und spielt damit auf Mittelblockerin Anja Schoofs und Außenangreiferin Lisa Harmsen an. „Da müssen wir schon ein gutes Block-Spiel haben“, sagt der Trainer, wobei er seinem Team die Klasse dafür keinesfalls absprechen möchte: „Wir können ungeachtet der Ausfälle die entsprechende Qualität dagegensetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare