Volleyball

TuS-Frauen II schlagen den VC Bottrop 90 mit 3:1

WESTERHOLT - Dieser Sieg war wichtig für die Landesliga-Volleyballerinnen des TuS Herten II. Die Schützlinge von Miriam Siemer schlugen den VC Bottrop 90 mit 3:1 (25:14, 18:25, 25:16, 25:19), holten drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Am achten Spieltag landeten die Hertenerinnen den vierten Sieg. Damit ist die Hinrunde abgeschlossen, der TuS #2 hat sich von den beiden letzten Teams der Liga deutlich abgesetzt. „Eine Abstiegs-Relegation möchten wir aber auf jeden Fall vermeiden“, sagt die Hertener Trainerin Miriam Siemer.

Sie war mit der Leistung ihres Teams absolut einverstanden. Die Gastgeberinnen holten sich den ersten Satz locker mit 25:14. Genau umgekehrt begann der zweite Abschnitt. Da dominierten die Gäste, die mit 25:18 den Ausgleich schafften. „So nicht“, dachten sich die Hertenerinnen – und packten wieder ihren Kampfgeist aus.

Besonders die Aufschläge von Außenangreiferin Claudia Groß trugen zum Erfolg im dritten und vierten Durchgang bei. Nach schwerer Knieverletzung durfte Sammy-Jo Töps ein Comeback feiern, agierte als Libera. Weiter geht's am kommenden Samstag, wenn die Hertenerinnen als Aufsteiger um 15 Uhr in der Martin-Luther-Halle den Mitaufsteiger TV Datteln 09 begrüßen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020

Kommentare