+
Auch im vergangenen Jahr gewann die U15 des VfB Waltrop den Kreispokal. Im Finale gab es einen 1:0-Erfolg gegen den TSV Marl-Hüls.  

Jugendfußball

Irre Serie der U15 des VfB Waltrop im Kreispokal - 6:0 in Gemen ist der 31. Sieg in Folge 

  • schließen

Wenn die Jugendfußballer im Kreis Recklinghausen ihre Pokalsieger ermitteln, dann führt der Sieg Jahr für Jahr nur über den Nachwuchs des VfB Waltrop. Ganz besonders gilt das bei den C-Junioren.

Die letzte Niederlage der Kicker vom Hirschkamp liegt lange, sogar sehr lange, zurück. 

Im Halbfinale der Saison 12/13 unterlagen die Waltroper letztmalig. Es war der 24. November 2012, als die Waltroper nach Verlängerung dem späteren Kreispokalsieger VfB Hüls zum 2:1-Erfolg gratulieren mussten. Fast sieben Jahre ist das nun her. 

6:0 in Gemen ist der 31. Sieg in Folge

Am Montagabend feierte die Truppe von Trainer Oliver Naumann und Sven Jahn im Viertelfinale des diesjährigen Wettbewerbs einen lockeren 6:0-Erfolg bei Westfalia Gemen und zog ins Halbfinale ein. Es war der 31. Sieg in einem Kreispokalspiel in Folge seit dem 25. September 2013. In den 31 Pokalduellen schossen die Waltroper 167 Tore, kassierten nur fünf Gegentreffer. Den höchsten Pokalsieg in diesem Zeitraum feierte der Westfalenligist dabei am 14. September 2016 beim 19:0 gegen GW Erkenschwick. Viele Gegner traten in der Folge gegen den VfB Waltrop im Kreispokal gar nicht erst an, um sich eine solche Packung zu ersparen. 

Schalke oder Bochum im Verbandspokal

Auch im Verbandspokal ließen die Waltroper immer wieder mal aufhorchen: So schieden sie im Achtelfinale der Saison 14/15 erst nach Elfmeterschießen gegen den späteren Finalisten FC Schalke 04 aus. Ein Jahr später kam sogar erst im Viertelfinale das Aus. Ebenfalls nach Elfmeterschießen gab’s ein 5:6 gegen den VfL Bochum. Und auch in diesem Jahr scheint im Kreis kein Verein in Sicht zu sein, der den Siegeszug der Waltroper stoppen kann. Dass der VfB in diesem Jahr mit nur einem Sieg bereits im Halbfinale steht, liegt an dem neuen Austragungsmodus, bei dem die unterklassigen Mannschaften zunächst in einer ersten Spielrunde um Plätze im Viertelfinale kämpfen mussten. 

Nächster Gegner könnte Erkenschwick heißen

Während auf die C-Junioren der DJK Sportfreunde Datteln am Mittwochabend (18.30 Uhr, Ostring) im Viertelfinale gegen den VfB Hüls bereits der fünfte Auftritt in diesem Wettbewerb wartet, haben andere Viertelfinalisten noch kein einziges Pokalspiel bestritten. Dazu gehören übrigens auch die U15-Junioren der Spvgg. Erkenschwick. Der Landesligist kämpft am Mittwoch ab 18.40 (!) Uhr bei der JSG Raesfeld-Erle ums Weiterkommen. Auch das ist auf den ersten Blick ungewöhnlich, denn die Gastgeber sind trotz einer 0:2-Niederlage in der Runde zuvor (Finale der ersten Spielrunde) noch im Wettbewerb. „Raesfeld hat ein Freilos bekommen, damit wir im Viertelfinale noch acht Mannschaften haben“, erklärt der Dattelner Dominik Lasarz, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses. Der Sieger dieses Duells hat es dann in der Runde der letzten vier Teams mit dem VfB Waltrop zu tun. Und da sind die Rollen dann wieder klar verteilt.

Erst am Wochenende hatte die U15 des VfB Waltrop das Topspiel der Westfalenliga gegen DSC Arminia Bielefeld gewonnen. 

Auch interessant: Ende Juni sagte der Fußballkreis dieFinalrunde im Kreispokal der D-Junioren ab. Es war einfach zu heiß. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare