+
Das freie Wochenende an Karneval ist gestrichen: Die Sinsener Noah Schulz, Lorenz Niedrig, Olcay Yilmaz und Nusret Miyanyedi (hier nach einem Treffer für den TuS 05) sind dann beim Lüner SV gefordert. 

Fußball

Karneval bleibt's trocken: Spvgg. und TuS 05 holen nach

  • schließen

Das ging flott: Einen Tag nach der Absage des kompletten Spieltags in der Westfalenliga 2 sind alle Begegnungen neu angesetzt. Der Termin wird nicht allen gefallen.

  • Sturmtief Sabine kam TuS 05 Sinsen und Spvgg. Erkenschwick gar nicht gelegen.
  • Die abgesagten Spiele sind bereits neu angesetzt - an Karneval. 
  • Bei der Spvgg. gibt es endlich ein reguläre Trainingswoche.

Es soll schon Spieler beim TuS 05 Sinsen gegeben haben, die sich bei Trainer Michael Schrank nach dem Trainingsprogramm des Westfalenligisten am Karnevalswochenende erkundigten. Um auszuloten, wann es denn „Ausgang“ gibt für einen zünftigen Umtrunk in der fünften Jahreszeit. „Schade für die Jungs“, meinte der Fußballlehrer am Montag nur. „Daraus wird dann wohl nichts.“ 

Dank Sturmtief Sabine und Staffelleiter. Der hat den am Sonntag komplett abgesagten Spieltag in der Westfalenliga 2 flugs neu angesetzt. Für den 22. und den 23. Februar: Karneval hatte der Verband für Nachholspiele reserviert. 

Gelegen kam Michael Schrank die Absage nicht. „Am Freitag hat die Mannschaft eine starke Trainingseinheit hingelegt. Ich war für das Spiel beim Lüner SV sehr zuversichtlich.“ 

Am Sonntag, 23. Februar, wird um 15 Uhr nachgeholt. Sein Punktspiel-Debüt gibt der Trainer damit erst am Sonntag – gegen Tabellenführer SG Finnentrop/Bamenohl: „Wenn jeder erwartet, dass wir verlieren.“ 

"Schön hell" - am Stimberg gibt es wieder Flutlicht

Auch David Sawatzki kam die Absage nicht unbedingt Recht, der Trainer der Spvgg. Erkenschwick nahm es am Ende pragmatisch. „Wir hätten natürlich lieber gespielt, aber die Sicherheit geht vor. Daher war die Absage in Ordnung“, so der Übungsleiter über die Partie gegen den FC Brünninghausen

Die findet nun erst am Samstag, 22. Februar, um 15 Uhr statt. Das erste Pflichtspiel des Jahres bestreiten die Schwarz-Roten damit erst am Sonntag beim FC Lennestadt (15:30 Uhr). Bis dahin freut sich David Sawatzki auf die Trainingswoche. 

Erstmals in diesem Jahr kann er mit seiner Mannschaft eine ganze Woche auf dem angestammten Kunstrasenplatz arbeiten, die neue Flutlichtanlage ist endlich in Betrieb genommen. „Schön hell“, kommentiert der 33-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Matthäus kritisiert Nübel für FC-Bayern-Transfer - „Glaube nicht, dass...“
Matthäus kritisiert Nübel für FC-Bayern-Transfer - „Glaube nicht, dass ...“
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit klarer Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit klarer Ansage
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Jeckes Treiben in Waltrop - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Jeckes Treiben in Waltrop - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten

Kommentare