+
Das Schild am Loekamp zeugt von weit glorreichen Zeiten als sie der TSV aktuell durchmachen muss.

Keine Einigung mit Gläubigern

TSV Marl-Hüls will Insolvenzantrag stellen

  • schließen

MARL - Nun kommt es also doch, wie viele befürchtet haben: Der TSV Marl-Hüls wird in der kommenden Woche einen Insolvenzantrag stellen. Die Hoffnungen des Traditionsvereins, sich mit seinen Gläubigern außergerichtlich zu einigen, haben sich zerschlagen.

Am Dienstagabend informierte der Vorsitzende Udo Lichtstein im Rahmen einer erweiterten Vorstandssitzung in der Geschäftsstelle des TSV im Hans-Katzer-Haus am Lipper Weg Vorstandskollegen und Abteilungsleiter. Viele von ihnen dürften von der Nachricht kalt erwischt worden sein. Bis zuletzt hatte der finanziell angeschlagene Verein darum gekämpft, sich mit seinen Gläubigern – darunter Finanzbehörden und Sozialkassen – außerhalb eines Insolvenzverfahrens zu einigen. „Dieses Vorhaben ist gescheitert“, teilte Udo Lichtenstein gestern nur kurz mit. Vom Insolvenzantrag betroffen ist nicht nur die Fußballabteilung, sondern der gesamte Verein. Die Tischtennisabteilung hatte sich im Verlauf des Jahres vom TSV getrennt – sie führt den Spielbetrieb in einem neugegründeten Klub, dem TTC Marl-Hüls, weiter. Im TSV bestehen weiter Abteilungen für Badminton, Kanu, Schwimmen, Trampolin, Turnen und Volleyball. Alle sollen trotz des Insolvenzantrags weiter ihren Sport betreiben können. Auch im Fußball – bei Junioren und Senioren – soll es weitergehen. Udo Lichtenstein: „Wir werden alles daran setzen, den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten.“ Über Details zum weiteren Verfahren wollte sich der Vorsitzende nicht äußern. Zunächst einmal müsse der TSV nun den Insolvenzantrag stellen und ein Insolvenzverwalter vom Gericht bestellt werden. „In Absprache mit ihm können wir dann die Öffentlichkeit informieren, wie es weitergeht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare