+
Im Anflug: Der dreifache Torschütze Rudolph Behrenswerth.

Fußball

RW Erkenschwick düpiert FC/JS Hillerheide

  • schließen

Rot-Weiß Erkenschwick hat FC/JS Hillerheide zum Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga A2 eine weitere Niederlage beigebracht. Der Aufsteiger feierte einen klaren 6:1 (2:0)-Sieg.

Überragender Akteur auf dem Feld war der dreifache Torschütze Rudolph Behrenswerth, der in der 40., 65. und 83. Minute traf. Der kurze Zeit später verletzt ausgwechselte RWE-Torjäger Sebastian Fricke hatte die Gäste nach 12 Minuten und einem kapitalen Fehlpass der "Heider" in Führung gebracht.

Die Gastgeber waren nach dem Seitenwechsel und dem Anschlusstreffer durch Björn Fehr (54.) nur kurzzeitig im Spiel, insgesamt jedoch enttäuschte der weitgehend chancenlose Ex-Bezirksligist erneut.

"Wir haben 45 Minuten keinen einzigen Torschuss, das sagt alles", so FC/JS-Coach Rabih Such, der die kurze Spielpausse herbei sehnt. Sein Kollege Andreas Albersmann lobte sein Team: "Das war heute eine sehr konzentrierte Leistung." 

Laurin Grüneberg (80.) und Eray Aksahin (90. + 3) schraubten das Resultat in die Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare