Fußball-Landesliga, BWW Langenbochum gegen Firtinaspor Herne
+
Im Pech: Der Langenbochumer Angreifer Yannik Außem kommt hier frei zum Kopfball, setzt die Kugel jedoch nur an den Pfosten.

Fußball

Später Treffer in Langenbochum - Landesligist rettet einen Punkt gegen Firtinaspor

Alle Autoren
    schließen
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
  • Michael Steyski
    Michael Steyski
  • Olaf Nehls

Fußball-Landesligist BW Westfalia Langenbochum hat mit einem späten Treffer zum 2:2 im Meisterschafts-Nachholspiel gegen Firtinaspor Herne noch einen Zähler retten können.

Die Hausherren machten gleich Druck. Nach vier Minuten bekamen die Blau-Weißen einen Freistoß zugesprochen. Portmann zog diesen auf den kurzen Pfosten, ein Herner klärte zur Ecke. Den Eckball brachte Portmann flach an die Strafraumkante, genau zu Leroy Stemmer. Stemmer zirkelte den Ball von halbrechts links oben ins Netz zum 1:0. Doch Herne kam immer besser in die Partie, bis zur Pause sprang aber nichts Zählbares mehr heraus.

Kaum lief die Partie wieder, machten die Herner mächtig Dampf. In der 52. Minute schafften die Gäste das 1:1. Matena foulte Yagci unnötig an der Außenlinie. Den folgenden Yagci-Freistoß köpfte Halil Ibrahim Aksoy ein. Nur zwei Minuten später hatte das Schlusslicht die Partie gedreht. Sezer Köklüoglu wurde nicht angegriffen, feuerte den Ball aus 22 Metern oben rechts in den Knick – 1:2. Eher aus dem Nichts glückte das 2:2. Firtinaspor konnte eine Ecke nicht richtig klären, Dennis Furgoll hämmerte den Ball aus sieben Metern ins Netz.

Zudem gab es zwei Nachholspiele in der Kreisliga A: Der FC Leusberg setzte sich nach einer kämpferisch starken Leistung mit 2:1 (2:0) gegen den FC/JS Hillerheide durch. Für Leusberg trafen Robin Pfeifer und Alban Hetemi, der einen Handelfmeter verwandelte. Kai Ragert verkürzte noch auf 1:2 (86.) für Hillerheide.

Durch einen späten Gegentreffer gingen die Kreisliga-A-Fußballer des SC Marl-Hamm im Nachholspiel beim TSV Raesfeld leer aus und unterlagen mit 0:1 (0:0). Kurz vor dem Ende sah Marlon Monno nach einem Schubser die Gelb-Rote Karte (85.). Anschließend bekamen die Hausherren einen Freistoß zugesprochen, der aus dem Getümmel abgefälscht im Marler Netz landete zum alles entscheidenden 1:0 (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FC Marl zieht mit Spitzenreiter TSG Dülmen gleich
FC Marl zieht mit Spitzenreiter TSG Dülmen gleich
FC Marl zieht mit Spitzenreiter TSG Dülmen gleich
Live-Ticker zum Nachlesen: Das sind die Ergebnisse von den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Live-Ticker zum Nachlesen: Das sind die Ergebnisse von den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Live-Ticker zum Nachlesen: Das sind die Ergebnisse von den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Mit Tat und feinem Füßchen - warum die FFC-Frauen einen guten Lauf haben
Mit Tat und feinem Füßchen - warum die FFC-Frauen einen guten Lauf haben
Mit Tat und feinem Füßchen - warum die FFC-Frauen einen guten Lauf haben
PSV-Frauen übernehmen in der 3. Liga die Tabellenspitze
PSV-Frauen übernehmen in der 3. Liga die Tabellenspitze
PSV-Frauen übernehmen in der 3. Liga die Tabellenspitze
Durststrecke endet im achten Spiel - Befreiungsschlag für TuS 05 Sinsen II
Durststrecke endet im achten Spiel - Befreiungsschlag für TuS 05 Sinsen II
Durststrecke endet im achten Spiel - Befreiungsschlag für TuS 05 Sinsen II

Kommentare