+
Dicht gedrängt warteten die Läuferinnen und Läufer auf dem Haldenplateau auf den Startschuss.

Laufsport

1.700 strömen auf die Halde Hoheward

  • schließen

HERTEN - Der 1. Viactiv TopRunRuhr auf der Halde Hoheward zog am Dienstagabend eine große Läuferschar nach Herten. Nach Veranstalterangaben hatten sich an diesem Firmenlauf rund 1.700 Aktive aus dem gesamten Ruhrgebiet beteiligt.

Für das Gros der Teilnehmer stand natürlich der Spaß am Event im Vordergrund. In der Spitze wurden auf der 6,7 Kilometer langen Strecke aber beachtliche Leistungen erzielt. Schnellster Teilnehmer war Tolger Arnold. Der 37 Jahre alte Polizeibeamte aus Herten kam nach 23:14 Minuten ins Ziel und hatte dabei einen satten Vorsprung vor den zweitplatzierten Jürgen Neuhausen (24:46) - der immerhin als 55-Jähriger mit seiner Leistung mehr als zufrieden war.

Lange Zeit in Sichtweite zu Arnold lief die schnellste Frau: Auch Silke Vössing aus Duisburg setzte sich souverän an die Spitze der Wertung. Die 25 Jahre junge Triathletin erreichte das Ziel auf der Zeche Ewald im Hertener Süden nach 24:25 min.

Nach Veranstalterangaben hatten sich 158 Unternehmen mit Teams an diesem Firmenlauf beteiligt. Es war auch eine große Zahl an Vereinen vertreten, von den Tänzerinnen und Tänzern des TSC Schwarz-Weiß Silber Marl angefangen, über die Handballerinnen der PSV Recklinghausen bis hin zu den Landesliga-Fußballern des VfB Hüls reichte das Spektrum.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare