Markus Tollkühn (FC Marl, zukünftig TSV Marl-Hüls)
+
Als Fachwart Jugendfußball engagiert sich Markus Tollkühn auch im Stadtsportverband Marl.

Fußball

Dieser Wechsel kommt überraschend - Markus Tollkühn hat einen neuen Job

  • Jochen Sänger
    vonJochen Sänger
    schließen

Das ist eine Überraschung. Nach seinem Rücktritt als Jugendleiter des FC Marl engagiert sich Markus Tollkühn nun bei einem Nachbarverein.

Die Jugendabteilung des TSV Marl-Hüls meldet eine prominente Verstärkung. Markus Tollkühn engagiert sich ab sofort im administrativen Sektor des Nachwuchsbereichs am Loekamp. Das gab TSV-Jugendleiter Sebastian Nowak jetzt bekannt.
„Seine Zusage ist für uns ein Glücksfall. Markus kennt sich aus und hat gute Verbindungen“, erklärte Nowak, der Tollkühn nach dessen Rücktritt als Jugendleiter beim FC Marl kontaktiert und ihn zur Mitarbeit am Loekamp eingeladen hatte.

Markus Tollkühn, der in dieser Woche 49 Jahre alt wird, verhehlt nicht, dass er das Interesse des TSV Marl-Hüls als „Wertschätzung“ empfunden hat: „Ich verfolge die Hülser Nachwuchsarbeit seit langer Zeit und schätze die handelnden Personen. Mein Herz schlägt für die Jugend, sodass ich gern in das Team einsteige.“

Rückkehr an die Hagenstraße kam nicht infrage

Aus privaten Gründen hatte der künftige Vorruheständler – als Beschäftigter der Ruhrkohle AG befindet er sich derzeit in der sogenannten Anpassung – vor einigen Wochen beim FC Marl sein Amt an der Spitze der Jugendabteilung niedergelegt. Auch wenn sich die persönlichen Voraussetzungen mittlerweile zum Besseren verändert haben, kam für Tollkühn eine Rückkehr an die Hagenstraße nicht infrage. Im Gegenteil zieht er nun einen kompletten Schlussstrich, scheidet auch als Stadionsprecher und als Schiedsrichter beim Fusionsverein aus.

Christian Dirszus übernimmt die A-Junioren

„Ich denke, dass es sinnvoll ist, das Kapitel ganz abzuschließen. Das zeigt mir meine Erfahrung“, begründet der Funktionär, der sich auch im Stadt-Sport-Verband als Fachwart für den Jugendfußball engagiert. Welche Aufgabe er beim TSV übernimmt, steht noch nicht fest. Erst einmal möchte Markus Tollkühn sich umsehen. „Ich bin offen. Ob ich in der Geschäftsführung mitmache oder etwas anderes übernehme, steht noch nicht fest.“ Eingebunden werden soll der „Neue“ am Loekamp in die Planungen für die kommende Saison.

In der Hinsicht sieht Sebastian Nowak die Hülser auf einem guten Weg. Die A-Junioren übernimmt 2021/22 Christian Dirszus. Mit dem neuen Coach, der Rüdiger Kürschners ablösen wird, rückt die komplette U17 der Hülser auf. Dort steigt der Jugendleiter selbst gemeinsam mit Stephan „Struppi“ Fehlings ein. Rückkehren wird zur neuen Spielzeit Jörg Kozian, der im Sommer 2020 von sich aus aufgehört hatte und künftig für die U15 verantwortlich zeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BWW Langenbochum: Diesmal ist der Glückwunsch angebracht
BWW Langenbochum: Diesmal ist der Glückwunsch angebracht
BWW Langenbochum: Diesmal ist der Glückwunsch angebracht
„Einmal nicht aufgepasst“: Marler David Sdzuy verpasst Titel im US-Fußball
„Einmal nicht aufgepasst“: Marler David Sdzuy verpasst Titel im US-Fußball
„Einmal nicht aufgepasst“: Marler David Sdzuy verpasst Titel im US-Fußball
Röllinghausen tritt auf der Stelle
Röllinghausen tritt auf der Stelle
Röllinghausen tritt auf der Stelle
Viel Bewegung in allen Klassen - weitere Wechsel in der Übersicht
Viel Bewegung in allen Klassen - weitere Wechsel in der Übersicht
Viel Bewegung in allen Klassen - weitere Wechsel in der Übersicht
Die neue Bescheidenheit - so stellt sich der TSV Marl-Hüls für die Zukunft auf
Die neue Bescheidenheit - so stellt sich der TSV Marl-Hüls für die Zukunft auf
Die neue Bescheidenheit - so stellt sich der TSV Marl-Hüls für die Zukunft auf

Kommentare