+
Im Baseball-Team seiner High School war Simon Kaiser (obere Reihe, 3. von rechts) Leistungsträger. Er schaffte als Batter die meisten Hits seiner Mannschaft und ließ als Pitcher die wenigsten Punkte zu.

Baseball

Jetzt ist ein College das Ziel von Simon Kaiser

  • schließen

MARL - Nachwuchs-Hoffnung Simon Kaiser ist nach einem Jahr zurück aus den USA. Und der Aufenthalt im Mutterland seines Lieblingssports hat ihm gezeigt: Er will noch einmal zurück und dort Baseball spielen.

Die kommenden drei Jahre bis zum Abitur wird Simon Kaiser aber zu Hause verbringen, in Deutschland. In der Schule – Kaiser besucht das Gymnasium im Loekamp – und natürlich auf dem Baseballfeld. Vor allem bei den Sly Dogs, dem Marler Baseballclub, bei dem sein Vater Damian Abteilungsleiter und Coach ist.

Nach der Schule soll es zurück gehen in die Staaten. Dort will Kaiser bei den Colleges vorspielen und sich am besten ein Stipendium sichern. Das wäre die nächste Stufe in den USA, im vergangenen Jahr besuchte Simon Kaiser die High School in Ector (Texas). Dort schaffte er es sowohl im Basket- wie auch im Baseball in die Schulteams. Seine Nummer eins ist aber nach wie vor: „Baseball!“

Kaiser war im Baseball-Team Leistungsträger, schaffte als Schlagmann (Batter) die meisten Hits (der Spieler erreicht nach erfolgreichem Schlag die Base) und ließ als Pitcher (Werfer) die wenigsten Punkte zu.

Auch deswegen wurde Simon Kaiser in der Liga, in der sein Team spielte, schnell bekannt. „Bei fast jedem Spiel bin ich angesprochen worden“, erzählt er. „Du bist doch der Deutsche, oder?“, hieß es. Er war etwas Besonderes: ein Deutscher, der in einer amerikanischen Sportart besser war als viele Amerikaner.

Das war aber auch kein großes Wunder, denn Simon Kaiser hat sich in Deutschland bereits als Auswahlspieler profiliert. „Ich habe in den USA auf einem ähnlichen Niveau gespielt wie in Deutschland“, sagt er. Sportlich will sich Kaiser auch in der Heimat weiter entwickeln, ehe sein Weg ihn möglicherweise wieder in die USA führt. Die nächsten Ziele sind jetzt die Sichtungseinheiten für die NRW-Auswahl, denn für die konnte Kaiser wegen seiner Abwesenheit 2017 und 2018 nicht spielen.

Außerdem geht er natürlich auch wieder für die Sly Dogs aufs Feld. Gemeldet ist er auch für die Junioren, wird aber die meisten Spiele für die Erwachsenen bestreiten.

Er müsste es wegen seiner Noten nicht, aber in der Schule wiederholt Simon Kaiser freiwillig die zehnte Klasse, um das Latinum zu erlangen und wieder reinzukommen. Auch da bereitet er sich auf die USA vor: Mit Englisch als mündlichem Abi-Fach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare