+
Nicht zu stoppen: Marvin Ewald (l.) erzielte am Samstagabend gegen den RC Borken-Hoxfeld die Hälfte der Marler Punkte.

Basketball

MBC macht Titelrennen spannend

MARL - Der Titelkampf in der Landesliga ist wieder spannend. Trotz eines dezimierten Kaders und eines hohen Rückstands hat der Marler BC am Samstagabend den Tabellenführer RC Borken-Hoxfeld mit 75:73 (34:43) bezwungen.

„Das ist eine faustdicke Überraschung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte keiner mehr einen Pfifferling auf uns gesetzt“, freute sich Trainer Dirk Ewald über den Ausgang des Spitzenspiels. Sohn Marvin machte die entscheidenden beiden Punkte mit dem Abpfiff.

Borken hatte losgelegt wie die Feuerwehr und sich schnell eine 11:2-Führung erarbeitet. Die Marler Korbjäger benötigten hingegen einige Minuten, um ins Spiel reinzukommen. „Unsere Zonenverteidigung hat nicht funktioniert. Als wir auf eine Manndeckung umgestellt hatten, lief es gleich besser“, analysierte Ewald nachher. Zur ersten Viertelpause betrug der Rückstand nur noch einen Zähler (24:25). Der zweite Abschnitt verlief relativ ausgeglichen. Die Gäste nutzen jedoch ihre körperliche Überlegenheit aus und holten sich das Viertel mit 18:10, sodass sie zur Halbzeit eine Differenz von plus neun Punkten verbuchten.

Nach dem Seitenwechsel folgte eine starke Borkener Phase. „Sie haben den Vorsprung auf 55:37 ausgebaut. Da waren wir eigentlich schon weg“, gestand der Marler Coach ein. Aber über eine aggressive Verteidigung kam der MBC zurück – die Gäste hatten sich mit der Führung im Rücken vielleicht auch schon zu sicher gefühlt. Vor dem Schlussviertel betrug der Rückstand der Hausherren noch elf Zähler (49:60). Marl machte weiter – und der bisherige Spitzenreiter beging einen taktischen Fehler, indem die RC-Fünf ebenfalls Mann gegen Mann verteidigte.

Das spielte den Gastgebern mit ihrer Dynamik in die Karten. Gerade noch rechtzeitig ging der Marler BC mit 73:72 in Führung. Elf Sekunden vor dem Ende sprachen die Schiedsrichter, die die körperlich unterlegenen Hausherren keinesfalls bevorzugten, zwei Freiwürfe für Borken aus. Der Gast nutzte eine der beiden Chancen – 73:73.

Aber das war es noch nicht: Marl initiierte noch einen Angriff in der Person von Marvin Ewald, der unwiderstehlich zum Korb zog. Drei Borkener stellten sich ihm in den Weg, ohne ihn stoppen zu können. Der erneut stärkste MBC-Scorer legte den Ball in die Reusen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare