+
Die verdienten Mitglieder beim Marler BC: (v.l.) Christoph Ostgathe, Wilhelm Ovelhey, Werner Ovelhey, Dr. Hartmut Steinbeißer, Wolfgang Mackewitz, Horst Andes, Michael Heeck, Thomas Pauksch und Oliver Garthaus. Foto: Jochen Sänger

Basketball

Marler BC feiert seinen 25. Geburtstag

MARL - Feste soll man bekanntlich feiern wie sie fallen. Und genau das taten die Basketballer des Marler BC - zum 25. Vereinsgeburtstag.

Zur Jubiläumsparty des Marler BC waren weit mehr als die aktuell 93 Vereinsmitglieder in das Domizil der BSG Sinsen - ins Schützenheim an der Schulstraße - gekommen. Beim Wiedersehen der ehemaligen Korbjäger gab es immer wieder ein lautes Hallo. Bürgermeister Werner Arndt lobte in seiner Ansprache zum 25-jährigen Bestehen des Vereins besonders die Jugendarbeit des Klubs: „Im Kreisvergleich hinken wir bei den Nachwuchssportlern im Allgemeinen hinterher. Der Stadt-Sport-Bund ist bemüht, den Rückstand auszugleichen.“

Für den Basketballkreis Emscher-Lippe gratulierte Geschäftsführerin Katja Jansen. Ihr Verein, der BSV Wulfen, feierte am Wochenende ebenfalls, und zwar das 50-Jährige. „Basketball in Marl ist älter“, betonte Horst Andes. Der MBC-Vorsitzende blickte in Wort und (bewegten) Bildern zurück auf die Geschichte des Sports im Stadtgebiet. In seinem launigen Beitrag standen nicht die besonderen Erfolge, sondern mehr die Geschichten dahinter im Vordergrund. Seit 1967 wird in Marl Basketball gespielt, zunächst unter dem Dach der SpVg. Marl und in der alten Halle des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. „Sie war so eng, dass Ersatzspieler, Zuschauer und Anschreiber auf dem Feld gesessen haben und die Beine einziehen mussten.“

Bei der Loslösung von der SpVg. und der Gründung des MBC vor einem Vierteljahrhundert gab es auch eine Damenmannschaft. Mit dabei waren die heutige Geschäftsführerin Martina Steinhoff und Kassiererin Diane Ovelhey – wie Horst Andes von Beginn an im Vereinsvorstand. Einen Boom erlebte Basketball durch die Streetball-Turniere Ende der 90er Jahre. 1997 wurden auf dem Creiler Platz über 400 Teilnehmer gezählt, die auf zwölf Courts gleichzeitig aktiv waren.

Bevor das kalte Büffet eröffnet wurde, nahm der Klubchef die Ehrung verdienter Mitglieder vor. Sein Stellvertreter Michael Senica überraschte den Vorsitzenden selbst mit einem Spezialwimpel und einem extra kreierten T-Shirt. Die aktuelle erste Mannschaft bedankte sich mit Jonathan Segeth an der Spitze bei Andes, Martina Steinhoff und Diane Ovelhey für die Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe

Kommentare