+
Nicht zu bremsen: Jonathan Segeth (l.) und der Marler BC gewannen bei Schlusslicht TV Gladbeck mit 50 Punkten Vorsprung.

Basketball

Marler BC: Kantersieg beim Schlusslicht

  • schließen

GLADBECK - Mit einem Kantersieg beim TV Gladbeck hat der Marler BC am Sonntagabend Selbstvertrauen für das Spitzenspiel am kommenden Samstag getankt. Dann erwartet der MBC den punktgleichen Tabellenzweiten TuS Hiltrup. Wer gewinnt, ist nach Abschluss der Hinrunde erster Verfolger von Spitzenreiter Borken.

In Gladbeck setzten sich die Marler Korbjäger mit 113:63 durch. Ein beachtlicher Vorsprung, nach dem es zur Halbzeit noch nicht ausgesehen hatte. Da führten die Gäste nur mit acht mickrigen Zählern (47:39). „47 Punkte in einer Halbzeit sind bestimmt nicht schlecht. Aber wir hätten nie und nimmer 39 Zähler kassieren dürfen“, schimpfte Trainer Dirk Ewald. „In der Kabine bin ich dann richtig laut geworden.“ Die Pausenansprache verfehlte ihre Wirkung nicht. Marl verteidigte in der zweiten Hälfte viel aggressiver und eignete sich durch etliche Ballgewinne die nötige Sicherheit für den Angriff an. „Von außen haben wir super getroffen. Wir machen 13 Dreier bei vielleicht 25 Versuchen“, freute sich der Trainer über die starke Quote. Bester Punktesammler war einmal mehr Marvin Ewald. „Den eigenen Sohn lobe ich natürlich nicht gern. Aber Marvin ist im Moment in einer ausgezeichneten Verfassung und in der Landesliga kaum zu stoppen.“ Angst, dass sich sein Filius höherklassig umorientieren könnte, hat Trainer Ewald aber nicht: „Marvin hat seine Ausbildung abgeschlossen. Jetzt studiert er neben der Berufstätigkeit und hat nicht mehr so viel Zeit zum Trainieren.“ Ganz ohne Übungseinheit stellte sich Neuzugang Mark Depta zur Verfügung. Er präsentierte sich auf Anhieb als die erhoffte Verstärkung. „Das passt“, schmunzelte der Marler Coach. „Mark hat sich prima eingefügt und seine Mannschaftskameraden gut eingesetzt.“ Ewald warnt davor, den Erfolg mit 50 Punkten Vorsprung zu hoch zu hängen. „Gladbeck war im bisherigen Saisonverlauf der schwächste Gegner. Sie stehen wohl zu Recht da unten.“

Marler BC:

Marvin Ewald (36/5 „Dreier“), Damian Kurtz, Michael Steinhoff, (4), Jonathan Segeth (5/1), Julian Wesselbaum (27/2), Favour Okehie (3), Julian Jorga (9), Mark Depta (17/4), Florian de Wal (12/1), Ralph Manzei

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare