+
Röllinghausens Keeper Tobias Konert vereitelte mehrere Marler Großchancen, hier gegen den späteren Torschützen Yannick Goecke.

Bezirksliga

FCM macht aus doppelter Überzahl zu wenig

  • schließen

MARL - Gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht SW Röllinghausen gelingt trotz zweimaliger Führung nur ein 2:2.

Nein, weder mit dem Spiel seiner Mannschaft noch mit dem Ergebnis konnte Marls Trainer Mani Mulai zufrieden sein. Nach 90 Minuten, in denen allen an der Hagenstraße der Wind um die Ohren gepfiffen war, stand es gegen den Tabellenletzten SW Röllinghausen nur 2:2 (0:0).

„Das sind zwei verschenkte Punkte“, sagte Mulai hinterher. Auch, weil die Gäste ab Mitte der zweiten Hälfte nur noch zu neunt auf dem Feld waren. Zunächst schickte Schiedsrichter Saban Cakar Röllinghausens Luka Meyer nach einem Foul an der Außenlinie an Fabian Kudlek mit der Gelb-Roten Karte vom Platz, sieben Minuten später auch noch Ezra Egole. Auch er war auf Höhe der Mittellinie regelwidrig eingestiegen.

Vor der doppelten Überzahl hatte der FCM schwungvoll begonnen und gute Chancen gehabt. Yannick Goecke scheiterte an Röllinghausens Torhüter Tobias Konert (2.), der kurz darauf Glück hatte. Der Wind beschleunigte einen Befreiungsschlag des FCM-Keeper Jonas Gröner, der Ball tickte über Konert hinweg und klatschte an den Pfosten (4.). Konert rettete nochmals gegen Goecke (6.). Auf der anderen Seite scheiterte Amin Tosic per Kopfball an Gröner (21.). Röllinghausens Jan-Philipp Griegel scheiterte in einer Situation gleich doppelt: Zunächst an Gröner, der ihn etwas abdrängte, dann kratzte Florian Kwiatkowski den Schuss Griegels noch von der Linie (35.). Im direkten Gegenzug verfehlte Patrick Walter nach Querpass von Goecke das leere Tor.

In doppelter Marler Überzahl sollte endlich das erste Tor fallen: Walter setzte einen Schuss aus 18 Metern an den Innenpfosten, Yannick Goecke beförderte den Ball, der zurück ins Feld prallte, über die Linie (70.). Aber ein langer Ball der Gäste rutschte durch die FCM-Abwehr, Michael Baczynski verwandelte zum Ausgleich (75.). Doch Mahmut Tas brachte den FC Marl umgehend wieder in Führung, als Goecke eine Hereingabe zunächst verpasste, der hinter ihm postierte Tas, aber erfolgreich war (77.). War das die Entscheidung?

Nein, denn Röllinghausen hatte noch einen Pfeil im Köcher. Fabian Mackowiak kam 30 Meter vor Marls Tor an den Ball und jagte ihn unter die Latte. Sicherlich fiel dieser Treffer auch mit Unterstützung des starken Windes. „Ich mache meinem Torwart bei diesem Wetter keinen Vorwurf“, sagte Mani Mulai später. Auch das 2:2 hätte nicht der Endstand sein müssen, aus Marler Sicht nicht sein dürfen, denn drei dicke Möglichkeiten hatten die Gastgeber noch. Zunächst wurden Goecke und Gökhan Develi abgeblockt (90.+2), dann schoss Goecke nach Vorlage von Kwiatkowski drüber (90.+3), schließlich hatte auch Develi wieder keinen Erfolg.

„Wir müssen es in der ersten Hälfte klarer ausspielen oder eine der Chancen zum Schluss nutzen“, haderte Mani Mulai später. „Dann gewinnen wir das Spiel.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare