Bezirksliga

Der FCM macht Fortschritte

MARL - Nach dem Kräfte zehrenden Pokalspiel gegen die Spvgg. Erkenschwick (0:2) hofft Marco Jedlicka, Trainer des FC Marl, dass seine Mannschaft rechtzeitig zum Liga-Heimspiel gegen den Erler SV (So., 15 Uhr) wieder regeneriert.

Denn dann wird wieder jedes Körnchen gebraucht, zumal der Erler SV nicht zur Laufkundschaft gehört. „Diese Mannschaft ist gespickt mit ehemaligen Spielern der SSV Buer, die auch höherklassige Erfahrung haben“, sagt Jedlicka.

Die Gäste sind schwach, mit einer krachenden 0:5-Niederlage daheim gegen den SC Hassel, gestartet. Aber dann fing sich Erle wieder, setzte sich zunächst mit 5:2 bei der SpVg BG Schwerin durch und bezwang zuletzt den SV Zweckel gar mit 8:2. „Das ist ein Nachweis von Qualität“, sagt Jedlicka.

Die Qualität ist aber auch bei den Marlern generell hoch. Jedlicka bemängelt zwar, dass weiterhin immer wieder Säulen des Teams wegbrechen, wie zum Beispiel Patrick Siegle durch die Rote Karte gegen Langenbochum, was unweigerlich eine Veränderung der Startelf nach sich zieht. Generell aber sieht er Fortschritte. „Wir brauchen noch ein bisschen, aber manche Dinge sehen gut aus.“

Das hat er auch im Pokalspiel beobachtet. „Das war ein tolles Spiel von uns“, sagt der FC-Coach. „Ich fand, wir haben es relativ lange ausgeglichen gehalten. Wir hatten auch drei, vier Chancen, da müssen wir vielleicht etwas cleverer sein.“

Torhüter Khaled Aydin passte am Mittwoch wegen einer Schulterverletzung, auch sein Einsatz am Sonntag ist noch offen. Marvin Wloch stand wieder im Kader. „Wir wollten ihn auch einige Minuten bringen, aber er wollte nicht“, sagt Jedlicka. „Er steht uns auch Sonntag zur Verfügung. Ob er von Anfang an spielt oder auf der Bank sitzt, werden wir dann sehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"

Kommentare