+
Youngster Till Enghöfer machte ein starkes Spiel und ist ein Versprechen an die Zukunft beim FCM.

Bezirksliga

FC Marl dreht Spiel gegen den SV Zweckel

MARL - Nach einem verschlafenen ersten Durchgang und einem damit verbundenen 0:2-Pausenrückstand drehte der FC Marl sein Heimspiel gegen den in Abstiegsgefahr befindlichen SV Zweckel und siegte am Ende noch mit 4:2 (0:2).

Da das erwartete erste Kind von FCM-Coach Mani Mulai noch auf sich warten ließ, stand der Marler Übungsleiter als Verantwortlicher an der Seitenlinie. Er konnte dabei auch auf seinen unter der Woche angeschlagenen Sturmführer Yannick Goecke zurückgreifen.

Es entwickelte sich ein Spiel, in dem die von Michael Pannenbecker gecoachte Truppe aus Gladbeck von Beginn an zeigte, dass für sie noch einiges auf dem Spiel steht und jeder Punkt dringend benötigt wird. Nach eigenen Ballgewinnen versuchten die Gäste schnell in die Spitze zu spielen und so die Marler Hintermannschaft in Verlegenheit zu bringen.

Die Führung fiel allerdings unter tatkräftiger Mithilfe von FC-Torhüter Jonas Gröner, der einen Fernschuss nicht festhalten konnte, sodass Pascalis Terzis abstaubte (20.). Mani Mulai vermisste im ersten Durchgang „die Aggressivität in den Zweikämpfen, sofern denn welche geführt wurden“. So boten sich dem SV immer wieder Freiräume in der Marler Hälfte, die Kapitän Haris Imsirovic nach einem schnellen Konter eiskalt ausnutzte (26.).

Bauers Doppelpack bringt den Ausgleich

Erst danach zeigte sich auch die Heimelf mal gefährlich, aber Torjäger Goecke traf nur das Außennetz (30.) und bei den Chancen von Joel Dinzolele (35.) sowie Pascal Vasic (37.) war SV-Keeper Ertürk auf dem Posten. In der Halbzeitansprache fand Coach Mulai anscheinend die richtigen Worte, denn danach nahm die Elf von der Hagenstraße endlich den Kampf an und setzte den Abstiegskandidaten unter Druck. Zudem wurde mit Gökhan Develi ein weiterer spielstarker Akteur eingewechselt. Mit Erfolg.

Abwehrchef Raphael Bauer sorgte für den Anschlusstreffer (53.). Und nachdem Yannick Goecke noch eine Riesenmöglichkeit ausließ (63.), schnürte Raphael Bauer seinen Doppelpack und sorgte per Flugkopfball für den Ausgleich (65.). Dann überschlugen sich die Ereignisse.

Zuerst sah Mucahit Yavuzlan nach einem Gerangel mit Goecke die Ampelkarte (80.) und nur eine Zeigerumdrehung später gelang Justin Singh mit einer Volleyabnahme ein Traumtor zur Führung (81.). Für die Entscheidung sorgte Goalgetter Goecke in der Nachspielzeit (90.+1). Nach diesem Sieg kann Coach Mulai völlig entspannt seinen Vaterfreuden entgegensehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen

Kommentare