Bezirksliga

Perfekter Einstand für Wloch

Marl - Mit einem 4:2 (1:1)-Erfolg über die bis dato unbesiegte SG Castrop-Rauxel gewann der FC Marl auch sein viertes Auswärtsspiel in dieser Saison und bescherte dem vom Co-Trainer zum Cheftrainer beförderten Jörg Wloch einen Einstand nach Maß.

Dass der FCM in dieser Saison bisher zwei Gesichter zeigt und auswärts wesentlich erfolgreicher als an der Hagenstraße ist, war schon vor dem Spiel bekannt. Aber nach dem Trubel durch den kurzfristigen Abgang von Marco Jedlicka war mit einem Erfolg beim bisherigen Tabellenzweiten nicht unbedingt zu rechnen, zumal Coach Jörg Wloch fast auf eine komplette Mannschaft verzichten musste. So fand sich zum Beispiel der junge Offensivspieler Luca Becker in der Vierer-Abwehrkette wieder und machte seine Sache dort hervorragend.

Aus einer stabilen Abwehr heraus versuchte der FCM bei Ballgewinn schnell in die Spitze zu spielen. Die gewählte Taktik ging schon früh auf, als Marvin Wloch herrlich frei gespielt wurde und der Trainersohn allein vor SG-Keeper Pascal Heuser die Nerven behielt – 0:1 (6.).

FC-Keeper Jonas Gröner vereitelt Doppelchance

Knapp eine halbe Stunde benötigte die SG Castrop, um sich auf die Gäste einzustellen und ihrerseits gefährlich vor dem von Jonas Gröner gehüteten FC-Tor aufzutauchen. Aber mit zwei Glanztaten vereitelte der Marler Keeper die Doppelchance von Manuel Backes und Daniel Klein (26.). Die Gastgeber erhöhten jetzt noch einmal den Druck. Mittelstürmer Manuel Backes konnte ausgleichen – 1:1 (33.).

Die Heimelf drängte die Wloch-Elf jetzt tief in die eigene Hälfte, und zwei Geschosse von Timo Ballmann verfehlten nur denkbar knapp ihr Ziel (36./42.).

In der Halbzeitpause fand der FC-Coach dann wohl die richtigen Worte, denn mit Beginn der zweiten Hälfte konnte seine Elf das Match wieder offen gestalten. Nachdem der emsige Luca Becker bei einem Gegenstoß knapp verzog (57.) und Marvin Wloch mit einer Bogenlampe an der Latte scheiterte (69.), war es schließlich FC-Kapitän Marcel Kaiser, der seine Farben mit einem wuchtigen Kopfball wieder nach vorne brachte – 1:2 (70.).

Aber die Führung hatte auch diesmal nur wenige Minuten Bestand, als Ingmar Holtkamp wieder ausgleichen konnte (75.) Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide und die Gäste zeigten Moral. Nach einem Eckstoß von Marvin Poggel war Abwehrchef Raphael Bauer zur Stelle und nickte zur abermaligen Führung ein (78.). Als der eingewechselte Ömer Develi dann einen Freistoß von der Strafraumgrenze ins Castroper Gehäuse streichelte, war der Drops endgültig gelutscht (90.) und der FC-Anhang konnte sich über den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Jörg Wloch freuen.

FC Marl:

Gröner, Schelenz, Bauer, Wloch Ma., Kwiatkowski, Poggel (87. Jakubiak), Kudlek, Siegle (67. Ö. Develi) Niewiedzial, Becker, Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?

Kommentare