Fußball

Alle rissen sich um Marx

  • schließen

Marl - Jetzt ist die Kuh vom Eis: Maximilian Marx (29) verlässt die DJK Germania Lenkerbeck (Kreisliga B), unterschreibt einen Vertrag beim A-Ligisten SC Marl-Hamm.

„Ich hatte auch ein Angebot vom FC Leusberg, von meinem früheren Jugendtrainer und Betreuer Michael Martens. Auch der ETuS Haltern war interessiert. Dann fragte auch noch Sinsens A-Ligateam an.“

Aber der DJK-Torschützenkönig (19 Saisontreffer) hat nicht zugesagt. Das Paket und die Art und Weise, wie sich die Hammer Löwen seit Wochen um ihn bemüht haben, war ausschlaggebend für den Wechsel. „Mit Momo Dede haben wir einen Trainer, der ähnlich tickt wie ich. Das Umfeld gefällt mir gut“, verriet Marx gegenüber unserer Zeitung.

Ein weiterer Grund: Beruflich muss der Feuerwehrmann im Training kürzertreten. Der Familienvater drückt neben dem Hauptberuf ab Oktober für drei Jahre die Schulbank für einen Kurs als Rettungssanitäter.

In der Saison 2010/11 (nur in der Vorbereitung) und 2014/15 (nur in der Hinrunde) zog es Marx bereits zum SC Marl-Hamm.

Auch nicht selbstverständlich: Niemand seiner ehemaligen Spieler folgt Marx an den Feldweg. „Mir ist wichtig, dass ich dem neuen Trainer Tim Weber ein Team übergeben kann, das intakt ist. Wenn bei einem Kader von 30 Leuten vier oder fünf Spieler zu anderen Vereinen wechseln, ist das noch tragbar. Ich hoffe für die DJK, dass sie den Wiederaufstieg schafft. Die Mannschaft hat die Qualität dazu.“

Bisher bekannt sind zwei Abmeldungen: Marx‘ ehemaliger Spieler Timo Kulak wechselt zum VfL Resse in die Kreisliga B. DJK-Stürmer Ufuk Acar hat sich abgemeldet. Sein Ziel - noch unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare