Fußball - Bezirksliga

Mulai-Elf kommt nach Rückstand wieder zurück

Marl - Die Moral stimmt beim FC Marl. Maxi Buhl und Marvin Poggel drehen den 0:2-Pausenstand beim Tabellennachbarn Gelsenkirchen in ein 2:2-Remis.

Denkbar schlecht startete die Elf von Mani Mulai in die Partie und lag schon nach wenigen Minuten durch einen Treffer von Julian Lück zurück (5.).

Die Gäste zeigten sich jedoch nicht geschockt und hatten kurze Zeit später schon die große Möglichkeit zum Ausgleich, aber Ömer Develi scheiterte mit einem Freistoß von der Strafraumkante am Gelsenkirchener Aluminium (9.).

Der FCM gewann immer mehr Spielanteile, das nächste Tor schossen jedoch wiederum die Gastgeber. Vorausgegangen war abermals eine Unkonzentriertheit in der Marler Hintermannschaft, die Furkan Kocagöz eiskalt ausnutzte (23.). Im Gegensatz dazu scheiterte FC-Angreifer Florian Kwiatkowski einmal an Westfalia-Keeper Fabian Maraun (35.) und zielte bei seiner zweiten guten Möglichkeit knapp am langen Pfosten vorbei (45.).

Mit der Hereinnahme von Patrick Walter zur Halbzeit wurde das Spiel des FC strukturierter. Der Routinier war auch sofort auf Betriebstemperatur, scheiterte aber mit seinem ersten Ballkontakt an Keeper Fabian Maraun (47.).

Auch die Gastgeber belebten noch einmal ihr Offensivspiel durch die Hereinnahme ihres Goalgetters Ufuk Ataman. Dass der Gelsenkirchener Stürmer brandgefährlich ist, zeigte er bereits nach wenigen Minuten, aber FCM-Torhüter Khaled Aydin reagierte glänzend (56.). Nach einer Stunde wurde das Anrennen der Kicker von der Hagenstraße endlich belohnt. Nach einem Eckstoß wuchtete Maxi Buhl die Kugel mit dem Kopf zum verdienten Anschlusstreffer in die Westfalia-Maschen (60.).

Das Spiel ging jetzt hin und her mit Chancen hüben wie drüben. Auf der einen Seite visierten Fabian Kudlek (62.) und Ömer Develi (64.) in aussichtsreichen Positionen jeweils nur die zweite Etage an, auf der anderen Seite scheiterte wiederum Ataman am starken Aydin (66.).

Nach einem feinen Zuspiel von Florian Kwiatkowski setzte sich dann der ebenfalls eingewechselte Marvin Poggel robust gegen zwei Gegenspieler durch und erzielte per Kopf den umjubelten Ausgleichstreffer (76.).

Beide Mannschaften spielten jetzt mit offenem Visier und keins der Teams wollte sich mit der Punkteteilung zufriedengeben. Die besseren Möglichkeiten hatten jedoch die Gastgeber in Person von Ufuk Ataman. Aber allein vor Goalie Aydin lupfte der Westfalia-Stürmer das Leder erst an den Pfosten (79.). Nur zwei Minuten später scheiterte Ataman an einem fantastischen Reflex von Khaled Aydin (81.).

Mit dem gerechten Remis blieb FCM-Coach Mani Mulai auch im vierten Ligaspiel unter seiner Regie unbesiegt.

FCM:

Aydin, Buhl, Bauer (49. Poggel), Develi Ö., Niewiedzial (46. Walter), Develi G. (74. Korkmaz), Kudlek, Kwiatkowski, Siegle, Singh, Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?

Kommentare