+
Ergebniskrise: Spielerisch konnten Timo Schmidt (M.) und die B-Junioren des TSV Marl-Hüls gegen die U 16 des VfL Bochum mithalten – Punkte gab es dafür aber nicht.

Fußball

Komplimente von Slawo Freier, aber keine Punkte

Marl - Die U17-Junioren des TSV Marl-Hüls verliert in der Westfalenliga mit 0:3 gegen den VfL Bochum II und Coach Slawo Freier.

Auch die Komplimente von Ex-Profi Slawo Freier, mittlerweile Trainer der U 16 des VfL Bochum, konnten Oliver Ridder nicht trösten. Der Coach der B-Junioren des TSV Marl-Hüls trauerte nach dem 0:3 (0:1) den verpassten Gelegenheiten hinterher. Die zweite Niederlage im zweiten Heimspiel nannte Ridder „mehr als unglücklich“. Nach einem Torwartfehler hatten die Hausherren früh das 0:1 kassiert (4.). Der Bochumer Jungjahrgang bestimmte auch in der Folge das Geschehen.

Erst nach einer halben Stunde wurden die Hülser aktiver und bereiteten dem Gast prompt Probleme. So ging es auch nach dem Seitenwechsel weiter, aber der TSV war vor dem gegnerischen Tor nicht konsequent genug. Robin Slawinski wurde im VfL-Strafraum gelegt, schoss den fälligen Elfmeter dann selbst am Tor vorbei. Wenig später kam Ferdinand Schmücker aus kurzer Distanz frei zum Abschluss, scheiterte aber am hervorragend reagierenden Schlussmann der Gäste.

Das Bochumer Tor schien für die Hülser an diesem Tag wie vernagelt zu sein, zumal die Gastgeber eine Vielzahl an Standardsituationen leichtfertig vergaben. Der VfL agierte konsequenter. Durch einen Freistoß (70.) und nach einer Ecke (78.) erhöhten sie den Vorsprung. In beiden Fällen sah der Hülser Torhüter nach Ansicht seines Trainers nicht gut aus.

„Das Ergebnis frustriert. Wir haben extrem viel investiert und stehen am Ende mit leeren Händen da. Der eine oder andere meiner Spieler ist offensichtlich noch nicht in der Westfalenliga angekommen. Selbstverständlich geht es uns vor allem um die Ausbildung, aber Fußball ist nun einmal ein Ergebnissport“, stellte der TSV-Trainer nach der Partie klar.

Am kommenden Wochenende kommt es zum Kreisderby beim VfB Waltrop. „Wir planen von Spiel zu Spiel. Beim nächsten Mal wollen wir aktiver sein und gewinnen. Die Jungs müssen erkennen, dass sie nicht mehr in der Bezirksliga spielen“, erklärt der Trainer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare