+
Niklas Dornieden (m.) im Vorwärtsgang: Im Duell mit den Hammern Neyef El Ali Adwan (l.) und Marcel Kopets rannte er seinen Gegenspielern einfach davon.

Fußball-Kreispokal

Löwen in der zweiten Runde

MARL - In der ersten Runde des Kreispokals trafen auf der Sportanlage am Feldweg der B-Kreisligist Sickingmühler SV und der SC Marl-Hamm aus der Kreisliga A in einem Lokalderby aufeinander. Am Ende siegten die Hammer Löwen verdient mit 5:2-Toren.

Bei sommerlichen Temperaturen erwischte der SC Marl-Hamm eindeutig den besseren Start und wurde für seine Angriffsbemühungen in der 19. Minute belohnt.

Pascal Reinders legte sich einen Freistoß passgerecht hin und zirkelte ihn über die Sickingmühler Mauer hinweg, unhaltbar für den Sickingmühler Keeper Sascha Ebert, genau in den Giebel zum 0:1.

Schon in der 22. Minute erhöhte Kevin Just im Anschluss an einen schönen Spielzug zum umjubelten 0:2. Das junge Sickingmühler Team ließ aber keineswegs die Köpfe hängen.

Man kam deutlich besser ins Spiel und erzielte bereits sechs Minuten später den Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Hakan Aydin behielt Tim Kusch die Übersicht und verkürzte auf 1:2.

Bis zur Pause hatte die Elf von Coach Peter Becker daraufhin die größeren Spielanteile. Mit dem Pausenpfiff markierte Alexandro Chuliares nach einem Freistoß von Henrik Franzen im 5m-Raum stehend das verdiente 2:2 in der 46. Minute.

Nach einer Halbzeitansprache von Trainer Momo Dede kamen die Löwen in der zweiten Halbzeit wieder bissiger aus dem Käfig.

Schon in der 48. Minute verpasste Kevin Just früh per Kopf die mögliche Führung. Kevin Philippzick hatte zuvor in den Strafraum geflankt. Ali Adwan (50.) und Raabe (51.) scheiterten am großartig parierenden Sickingmühler Schlussmann. In der 58. Minute war es dann so weit.

Philippzick betätigte sich, wie so oft, als Flankengeber von links. Den Ball nahm Marcel Kopetz direkt auf und vollstreckte unhaltbar zum 2:3.

Die Sickingmühler fanden im zweiten Spielabschnitt nicht mehr so recht in ihr Spiel. Dennoch ließen sie ihrerseits einige gute Möglichkeiten liegen, mussten aber in der 71. Minute einen weiteren Hammer Treffer hinnehmen.

Nach einer Ecke verlängerte Ali Adwan das Leder zu Marcel Koch, der das vorentscheidende 2:4 erzielte. Im Anschluss bemühte sich der SSV noch einmal um eine Ergebnisverbesserung.

Dabei war das Team in der Schlussphase weit aufgerückt. Sogar der Keeper stand weit vor dem Tor. Löwe Kevin Just hatte die Situation erkannt und schoss aus gut 45 Metern den Treffer zum 2:5-Endstand.

INFO

Die Hammer treffen am Donnerstag um 18.30 Uhr in der 2. Runde auf den FC Erkenschwick.Anstoß: 18.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare