+
Duell der Kapitäne: Polsums Ramon Fahrenhorst (l.) kann den von Savas Ercivan initiierten Vorstoß im letzten Moment noch unterbinden.

Fußball-Kreispokal

Polsum kickt Fener aus dem Pokal

MARL. - Erste Runde? Geschafft! Der SuS Polsum setzte sich im Kreispokalwettbewerb vor heimischer Kulisse verdient mit 2:0 (1:0) gegen den Kreisliga-A-Aufsteiger Fenerbahce Istanbul Marl durch.

Der Favorit Fenerbahce machte von Beginn an gegen ersatzgeschwächte Polsumer viel Druck. SuS-Trainer Peter Kappert musste auf Spieler der zweiten Auswahl zurückgreifen. Sechs seiner Schützlinge fehlten verletzungs- oder urlaubsbedingt.

Trotz des turbulenten Auftakts gelang es den Gästen nicht, in Führung zu gehen. Die Elf von Spielertrainer Ilker Ciloglu verlor nach 15 Minuten plötzlich den Faden.

In einer zerfahrenen Partie ergriffen die Polsumer anschließend immer mehr die Initiative und erspielten sich brauchbare, aber letztlich zu ungefährliche Vorstöße.

Im weiteren Spielverlauf stellte Fener den Betrieb zunehmend ein, Polsum war nun am Drücker. Die Belohnung dann in der 30. Minute: Robert Kubitsch schickte Johannes Weßels von zentraler Position aus den rechten Flügel entlang. Weßels marschierte scharf auf Fener-Keeper Aydin Develi zu und schloss flach ins lange Eck ab – 1:0.

Feners Antwort blieb aus. Stattdessen zogen sich beide Mannschaften bis zum Pausenpfiff wieder zurück. Es blieb bei diesem knappen Ergebnis.

Nach dem Seitenwechsel startete Polsum mit viel Drang nach vorne. Torchancen erspielte sich die Dorf-Truppe aber nicht. Mit der Zeit rissen die Istanbul-Marler das Ruder wieder an sich.

Polsum formierte sich klug in der eigenen Hälfte und ließ keine gefährlichen Offensivaktionen der Gäste zu. Der SuS versteckte sich aber nicht gänzlich. Schnelle Konter führten aber vorerst nicht zum 2:0.

Kurz vor dem Schlusspfiff dann die Entscheidung durch einen Konter. Der eingewechselte Polsumer Jonas Jentsch erkämpfte sich auf Höhe der Mittellinie den Ball und rannte über den linken Flügel in Richtung Gäste-Tor. Im richtigen Moment legte er quer auf Robert Kubitsch, der sicher aus elf Metern traf und neben dem 2:0 (90.) noch seinen zweiten Scorerpunkt einheimste.

Der am Ende deutliche Sieg war aus Polsumer Sicht hoch verdient. Fener legte am Anfang engagiert und druckvoll los, verlor im Laufe der ersten Hälfte aber nahezu vollständig den Zugriff auf die Partie.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare