Fußball

Lenkerbeck: Trainer und fünf Spieler gehen

  • schließen

MARL - Adam Swientek ersetzt Tim Weber als Trainer der DJK Germania Lenkerbeck. Weber verlässt den Verein von der Bezirkssportanlage genauso wie fünf weitere Spieler. Unter ihnen sind Ufuk Acar und Danny Pritchard, den die Hammer Löwen bereits als Neuzugang vorgestellt haben.

Die DJK Germania Lenkerbeck sieht etwas klarer, was ihre Zukunft angeht. Nach Gesprächen am Donnerstag gehen die Verantwortlichen davon aus, dass sechs Spieler, darunter Leistungsträger, die erste Mannschaft verlassen. Auch Spielertrainer Tim Weber steht nicht mehr zur Verfügung, es gibt mit Adam Swientek aber schon einen Nachfolger. Lenkerbeck will beide Teams im Spielbetrieb halten.

„Wir gehen davon aus, dass uns sechs Spieler verlassen, wenn uns nicht noch eine Abmeldeflut erreicht“, sagt Pressesprecher Michael Eigenauer. Die Verluste wiegen schwer, denn bei den Abwanderungswilligen handelt es sich mit Danny Pritchard (16 Tore) und Ufuk Acar (23 Treffer) um die beiden Top-Torschützen, auch Spielertrainer Weber zählte zu den Stützen. Zudem wird sich das Brüderpaar Ahmad (Torhüter) und Alladin Khodr abmelden.

Wie kommt’s dazu? Man müsse die Entwicklung sehen, sagt Michael Eigenauer: Nach dem Kreisliga-A-Abstieg hätten einige Spieler sich die Sache bis zur Winterpause anschauen wollen. Nach starkem Start kamen erste Misserfolge, zusammen mit schwacher Trainingsbeteiligung habe das die Stimmung gedrückt.

Und Spieler wie Acar und Pritchard sind natürlich auch für andere Vereine interessant. Die Hammer Löwen melden Pritchard bereits als Winter-Neuzugang, bei den anderen Spielern sind die Ziele unbekannt. Egal, wie der neue Verein heißt: Er muss sich auf Gespräche über die Ablösesumme einstellen, denn die ist im Winter im Gegensatz zum Sommer frei verhandelbar. „Und wir haben nichts zu verschenken“, sagt Michael Eigenauer. Neuer Trainer der Lenkerbecker Erstvertretung ist Adam Swientek, der bisher zum Trainerteam der Zweitvertretung gehörte und auch als Torhüter ausgeholfen hat. Kein Wunder: Der 49-Jährige hat früher für Polonia Bytom (dt.: Beuthen) in der zweiten polnischen Liga zwischen den Pfosten gestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare