+
Sechs Monate saß er auf der Bank des TSV - jetzt ist Werner Kasper sein Trainer-Amt in Hüls wieder los.

Fußball

Mehr Derby geht nicht: TSV empfängt TuS 05

MARL - Die Generalprobe hat der Tabellenführer für sich entschieden. Bei der Stadtmeisterschaft gewann Sinsen vor gut vier Monaten 3:2 gegen den TSV Marl-Hüls, der sich auf den drittletzten Platz der Tabelle vorgearbeitet hat. Am Sonntag, 14.30 Uhr, kommt's am Loekamp in der Westfalenliga zum direkten Duell.

Vor dem Derby äußern sich die beiden Trainer Werner Kasper (TSV) und Toni Kotziampassis (Sinsen) über… … die Bedeutung eines Marler Lokalderbys in der Westfalenliga: „Ein solches Duell ist immer etwas Besonderes“, versichert Kasper, der aber im selben Atemzug zu bedenken gibt, dass im Derby „zwei Welten aufeinander treffen“. Sein Gegenüber relativiert, dass die Konstellation für ihn persönlich nichts Besonderes sei. Aber er spüre in seiner Mannschaft die Spannung vor dem Spiel am Sonntag. … den bisherigen Saisonverlauf des Derby-Gegners: Toni Kotziampassis beobachtet, „dass sich der TSV stabilisiert hat, auch wenn er von vielen schon abgeschrieben war“. Nach dem Sonntag dürfe der Lokalrivale alle weiteren Spiele gewinnen. Seinen Hut zieht Werner Kasper vor den Schwarz-Weißen: „Das ist eine sehr gut zusammengestellte, homogene Mannschaft. Sie hat die Voraussetzungen, ganz oben zu landen.“ … einen Wunschspieler im Kader des Gegners: Kasper würde am liebsten Marco Kampmann verpflichten: „Ich habe ihn gegen Erkenschwick gesehen, als er nach seiner Einwechslung sofort dynamisch und zielorientiert aufgetreten ist.“ Kotziampassis nennt keinen Namen, verweist auf die Bedeutung mannschaftlicher Geschlossenheit. … die Frage, ob der der TSV am Sonntag am Loekamp einen Heimvorteil hat : Der Gäste-Trainer verweist darauf, dass die Hülser aus ihren letzten drei Spielen auf eigenem Platz sieben Punkte geholt haben. Anders sieht das der Coach der Hausherren: „Im Derby gibt es so was nicht, zumal beide Mannschaften mit dem Kunstrasen vertraut sind.“ … die Tatsache, dass beim TuS 05 Sinsen einige Akteure gegen ihren Ex-Verein antreten: „Es wird ein emotionales Wiedersehen. Viele kennen sich ja schon aus der Jugend“, sagt Fußball-Lehrer Kasper voraus. Ex-Stürmer Kotziampassis sagt dazu: „Die früheren Hülser bei uns freuen sich zu zeigen, was sie drauf haben.“ … die personellen Voraussetzungen für Sonntag: Beide Mannschaften treten definitiv nicht in bester Formation an. Den Gastgebern fehlt weiterhin Andreas Ovelhey. Außerdem muss mit Muhamed Demir ein zweiter Innenverteidiger passen (private Gründe). Bei Gegner TuS 05 Sinsen fallen Emre Köksal und Furkan Saritas definitiv aus. Fragezeichen stehen hinter Dennis Adamczok, Emin Aksu und auch Said Dahoud. … die taktischen Erwägungen für das Aufeinandertreffen: Nur in Nuancen unterscheiden sich hier beide Trainer. Während Kotziampassis hervorhebt, „dass es in Derbys nicht um Tabellenplätze geht, sondern um den Willen, die Leidenschaft und die Zweikampfstärke“, fordert Kasper „eine kluge Aggressivität, so dass wir aus auf der Grundlage einer stabilen Ordnung im 1:1 durchsetzen“. … die Folgen einer erneuten Schlappe nach der Niederlage im vergangenen Pflichtspiel: Ob Sieg oder nicht, für den TSV habe dies keine Langzeitwirkung, sagt Werner Kasper. Seine Elf müsse sich eh in jedem Spiel neu beweisen, um Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Toni Kotziampassis beschäftigt sich gar nicht erst mit dem Gedanken zu verlieren. „Niederlagen sind immer ärgerlich. Unsere junge Mannschaft hat die richtigen Lehren aus der Niederlage in Wanne-Eickel gezogen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf

Kommentare