+
Miguel Cornelius wechselt von Westfalenligist TuS 05 Sinsen an die Fritz-Erler-Straße.

Fußball

Miguel Cornelius verlässt den TuS 05 Sinsen

  • schließen

MARL - Bezirksligist SV Vestia Disteln meldet nach Niklas Portmann (SF Stuckenbusch) drei weitere Zugänge für die kommende Saison. Darunter ist mit Miguel Cornelius auch ein Spieler vom TuS 05 Sinsen.

Cornelius ist mit 19 Jahren der Jüngste des neuen Trios. Der 19-Jährige bringt eine gute fußballerische Ausbildung unter anderem beim 1. FC Heidenheim und VfR Aalen mit. Nachdem es ihn ins Ruhrgebiet gezogen hatte, hinterließ er bei Westfalenligist TuS 05 Sinsen einen starken Eindruck, verletzte sich dann aber am Knie. Von Cornelius erhofft Vestias Sportlicher Leiter Martin Schmidt sich Kreativität und Torgefahr aus dem Mittelfeld.

Ins Distelner Beuteschema „jung und ehrgeizig“ passt auch Jannik Bröcker, dem eine Führungsrolle beim Bezirkliga-Zweiten zugedacht ist. Der aktuelle Spieler von Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick ist zwar erst 21 Jahre alt, hat aber am Stimberg, wo er auch einen großen Teil seiner Zeit als Jugendspieler verbrachte, bereits einige Erfahrung im höherklassigen Amateurfußball gesammelt. Die soll der Abwehrspieler nun in Disteln weitergeben.

Max Kadura kommt vonDistelns Liga-Konkurrent FC/JS Hillerheide, der in die Kreisliga A absteigt. Mit 25 Jahren hat Kadura bereits einige Jahre im Seniorenfußball hinter sich und soll bei Vestia die Lücke schließen, die Simon Brömmelhaus hinterlässt, denn der zieht aus beruflichen Gründen nach Hamm. „Max kann mit Tempo und Dribbelstärke die offensiven Außenbahnen besetzen“, sagt Martin Schmidt.

Mit den vier Verpflichtungen sind die Distelner Personalplanungen für die kommende Saison fast abgeschlossen. Martin Schmidt: „Für eine Position würden wir gerne noch etwas machen. Aber dann käme auch nur ein Spieler infrage, der uns verstärkt“, sagt Schmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche

Kommentare