+
FCM-Jugendleiter Markus Tollkühn und seine Mitstreiter haben den Jugendfußballern vorsorglich eine Pause verordnet.

Fußball

Nachwuchsfußballer des FC Marl legen wegen Corona vorsorgliche Pause ein

Die Nachwuchsfußballer des FC Marl haben eine vorsorgliche Pause eingelegt, weil ein Trainer sich infiziert hat.

  • Die Nachwuchsabteilung des FC Marl hat den Trainings- und Spielbetrieb ausgesetzt.
  • Ein Trainer hat sich mit Covid-19 infiziert.
  • Am Montag soll es wieder losgehen.

Die Jugendfußballabteilung des FC Marl hat ihren Trainings- und Spielbetrieb vorsorglich ausgesetzt. Einer der FCM-Juniorentrainer spielt selbst für den TuS 05 Sinsen II und gehört zu den positiv auf Covid-19 Getesteten. Zwar habe der Trainer versichert, er habe erst vier Tage nach seinem zwischenzeitlich letzten Training an der Hagenstraße Kontakt zu einem infizierten Sinsener Spieler gehabt.

Infektionsquelle lässt sich nicht genau nachvollziehen

 „Aber am Ende konnten wir nicht genau nachvollziehen, wo er sich angesteckt hat“, sagt FCM-Jugendleiter Markus Tollkühn. „Deshalb haben wir gesagt, wir setzen vorsorglich alles für 14 Tage aus. Das erschien uns die beste Lösung für alle zu sein.“ Den Beschluss zur Auszeit haben die FCM-Jugendfußballer am 4. August gefasst, sie gilt noch einschließlich für das kommende Wochenende. „Am Montag, 17. August, wollen wir wieder loslegen“, sagt Markus Tollkühn.

Die Infektionen beim TuS 05 Sinsen II haben weitreichende Folgen gehabt. Es hatte sogar Ordnungsgelder gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

PerSe! setzt sich wieder hohe Ziele
PerSe! setzt sich wieder hohe Ziele
PerSe! setzt sich wieder hohe Ziele

Kommentare