+
Mit Stolz zeigt André Sprenger die Urkunde, mit der der „Mythos“ in den Fan-Club-Dachverband aufgenommen wurde. Unterschrieben ist sie von Rudi Assauer und Rolf Rojek. Foto: Sänger

Fußball

Schalke-Fanclub feiert seinen 20. Geburtstag

MARL - Kinder, wie die Zeit vergeht: Bereits auf eine 20-jährige Historie kann der Schalke-Fanclub "Der Mythos lebt" zurückschauen.

Offizieller Gründungstermin des eingetragenen Vereins war der 14. August 1998. Aber die eigentliche Geburtsstunde liegt noch ein wenig weiter zurück. Vorsitzender André Sprenger war so etwas wie der Geburtshelfer. Der 46-Jährige erinnert sich an die Silvesternacht 1997/98, als er mit dem langjährigen Kassierer und jetzigem Ehrenmitglied Karl-Heinz Bugajewski den Plan ausheckte, im Dorf einen Fan-Club ins Leben zu rufen. Sprenger ging Klinken putzen, kontaktierte den Fan-Club-Dachverband, der eine Vorlage für die Vereinssatzung zur Verfügung stellte.

Ziemlich genau ein Jahr nach dem UEFA-Pokal-Gewinn – 21. Mai 1997 – traf sich der Gründungspräsident mit anderen Polsumer Schalke-Fans, um die Gründung konkret vorzubereiten. Die Zusammenkunft war ein Auswärtsspiel. Als Gastgeber fungierte Georg Garz in Kirchhellen. Der gebürtige Polsumer gehörte ein Vierteljahr später zu den sieben Gründern, die das Vereinsziel unter Paragraf 3 festschrieben.

Der Fan-Club bezwecke die Erhaltung und Förderung der Schalker Fan-Kultur, die Organisation von gemeinsamen Besuchen der Heim- und Auswärtsspiele und die Kontaktpflege zu anderen Schalker Gremien. Später kam ein wichtiger Passus hinzu: „Der Verein bemüht sich in diesem Sinne besonders um die Schaffung eines gewaltfreien Klimas rund um die Schalker Heim- und Auswärtsspiele.“

Fan-Delegation besucht Marc Wilmots

In zwei prallen Ordnern hat André Sprenger die Unterlagen der Gründungszeiten gesammelt. Darunter befindet sich etwa ein Bericht der Marler Zeitung, die am 12. September 1998 den Besuch einer Delegation des „Mythos“ beim damals in Polsum wohnenden belgischen Nationalspielers und Schalke-Stars Marc Wilmots begleitet hat. Erinnerungen an Zeiten, als die Polsumer Schalke-Anhänger bei Fan-Club-Fußballturnieren mitspielten, werden wach – und an die erste mehrtägige Auswärtsfahrt nach Berlin.

Über zahlreiche Anekdoten wird bei der Geburtstagsparty am Freitag (12. Oktober) gequatscht. „Der Mythos lebt“ feiert ab 19.04 Uhr im „Lenz“. Die Fan-Club-Familie bleibt dabei unter sich. Als Ehrengast hat sich Ingo Anderbrügge angekündigt. Wer Fragen zum Fan-Club hat, kann diese am besten per E-Mail loswerden.

@

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare