Zurück an der Seitenlinie: Michael Schrank, hier noch beim TSV Marl-Hüls, wird Trainer beim TuS 05 Sinsen.
+
Zurück an der Seitenlinie: Michael Schrank, hier noch beim TSV Marl-Hüls, wird Trainer beim TuS 05 Sinsen.

Fußball

TuS 05 Sinsen: Der neue Trainer ist ein alter Bekannter und sogar ein Fußball-Lehrer

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Das ging fix. Nur einen Tag, nachdem der TuS 05 Sinsen den Abschied von Trainer Toni Kotziampassis vermeldete, präsentierte der Westfalenligist den Nachfolger.

  • Michael Schrank übernimmt Westfalenligist TuS 05 Sinsen
  • Präsident Uwe Schirrmeister überzeugt: "Er ist der Richtige"
  • Fußball-Lehrer steigt mit dem Trainingsauftakt am 5. Januar ein

Michael Schrank übernimmt den TuS 05 Sinsen. Das teilte der Klub mit. Auch einer der Co-Trainer steht bereits fest: Timo Koscholleck, langjähriger Kapitän des TuS 05 und zuletzt als Teammanager nah dran an der ersten Mannschaft, wird Schrank zur Seite stehen.

Erst am Montag hatte der Tabellenelfte der Westfalenliga mitgeteilt, sich von Antonios Kotziampassis zu trennen. Wie es zu der schnellen Einigung kam, erläutert der Vorsitzende Uwe Schirrmeister. „Tatsächlich stehen wir seit Längerem mit Michael Schrank in Kontakt. Dabei haben wir über ein Engagement beim TuS 05ab Sommer 2020 gesprochen.“ Klub und Trainer einigten sich bereits vertraglich nun auf eine sofortige Zusammenarbeit. „Die laufende Saison“, betont Schirrmeister, „hätten wir gern mit Toni Kotziampassis beendet.“

Nachfolger Michael Schrank, der zuletzt auch mit kriselnden Oberligisten in Verbindung gebracht wurde, ist in der Region kein Unbekannter: Schrank hatte zuletzt von Januar bis September 2018 den Oberligisten Rot-Weiss Ahlen trainiert. Davor war er drei Jahre beim TSV Marl-Hüls tätig, mit dem Schrank in die Oberliga aufstieg. Uwe Schirrmeister: „Michael kennt also auch die Westfalenliga sehr gut. Ich bin überzeugt, dass er der richtige Trainer für uns ist.“

Mehr Punkte holen als in der Hinserie

Michael Schrank fiel es nicht schwer, in Sinsen zuzusagen. Der TuS 05 sei „ein gut geführter, familiärer Klub“, so der 54-jährige Trainer. „Auch in Sachen Infrastruktur hat sich auf der Bezirkssportanlage viel getan, demnächst soll dort noch eine Tribüne entstehen. Ich freue mich auf die Aufgabe.“ Am 5. Januar bittet Schrank zum Trainingsauftakt. Auf Kampfansagen verzichtet Schrank, kündigte aber an: „Wir wollen ein paar Punkte mehr holen als in der Hinrunde.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Video
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV

Kommentare