+
Wieder eine Chance für Sinsen: Olcay Yilmaz (l.) scheitert am Herner Torhüter Seifried.

Fußball

TuS 05 Sinsen ist für die Westfalenliga gerüstet

HERNE - Westfalenliga-Tabellenführer TuS 05 Sinsen scheint für den Start in die Rückrunde gerüstet: Am Abend unterlag die Elf von Trainer Toni Kotziampassis zwar mit 2:3 (2:1) bei Oberligist Westfalia Herne. Dabei bot der TuS 05 aber vor allem in der ersten Halbzeit eine ansehnliche Leistung.

Nach zehn Minuten, einem Gegentor und zwei weiteren dicken Chancen für den TuS 05 Sinsen hatte Christian Knappmann genug: „Das ist doch nicht Horst 08“, herrschte Westfalia Hernes Trainer seine Kicker an. So richtig kam die Warnung zunächst nicht an. Im Test zwischen Oberligist und Westfalenliga-Tabellenführer am Schloss Strünkede machten die Gäste in der ersten Hälfte den besseren Eindruck. Vom Klassenunterschied jedenfalls war nicht viel zu sehen. Der TuS 05 spielte flott auf, nutzte die Räume, die Herne bot, und führte zur Pause durch Treffer von Marvin Piechottka (9.) und Patrick Goecke (34.) nicht unverdient mit 2:1. Nazzareno Ciccarelli hatte in der 13. Minute ausgeglichen. Nach der Pause tauschte TuS-05-Trainer Toni Kotziampassis komplett durch. Die Folge: Die Linie im Sinsener Spiel ging verloren, seine Elf geriet schwer unter Druck. Bilal Abdallah per Freistoß (68.) und Michael Smykacz (85.) drehten das (Test-) Spiel für Westfalia Herne – 3:2. „Mit Blick aufs Ergebnis sind zehn neue Spieler etwas viel“, räumte Trainer Kotziampassis ein. „Wichtig ist aber, dass wir am Ball waren, um wieder ein Gefühl für das Spiel zu bekommen.“ In Sinsen ist der Fokus ganz aufs erste Punktspiel des Jahres beim SC Kirchhörde am Sonntag gerichtet. TuS 05 (1. Hälfte): Jürgens - Köksal, Tekin, Koscholleck, Sdzuy - Helfer, Adamczok, Yilmaz, Piechottka (42. R. Köhler), Engel - Goecke TuS 05 (2. Hälfte): Blum - Kitschelt, Helfer, Koscholleck (61. Wilhelm), Sdzuy (61. Fenu) - Cornelius, Aksu, Kampmann, Sabellek, Köhler - Speker

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator

Kommentare