Fußball

Sportgericht wertet Spiel für SW Meckinghoven II

Datteln Marl - Das Sportgericht des Fußballkreises hat die am 24. März abgebrochene Partie der Kreisliga C3 von Fenerbahce Istanbul Marl III gegen SW Meckinghoven II mit 2:0 für die Dattelner gewertet. Die Begründung: Für den Abbruch seien die Gastgeber verantwortlich gewesen.

Beim Stand von 2:1 für Fenerbahce hatte der Schiedsrichter die Begegnung abgebrochen, nachdem ein Zuschauer auf den Platz gestürmt war, zwei Meckinghover Spieler wurden verletzt. „Es hat niemand auf den Platz zu rennen und zu prügeln“, sagt der Vorsitzende des Sportgerichts Bruno Ruch. Die Einwände der Marler, es habe Beleidigungen von Meckinghover Seite aus gegeben, lässt Ruch nicht gelten. Seiner Ansicht nach konnte das nicht nachgewiesen werden.

Bei Fenerbahce hat man mit diesem Ausgang des Verfahrens gerechnet. „Mir war klar, dass wir keine Chance haben“, sagt der Vorsitzende Sadi Akcacik. „Weil der Schiedsrichter gesagt hat, er habe die Beleidigungen nicht gehört.“

Die Meckinghover Sicht hatten Ismail At und Stephanos Schürmann als Geschädigte, sowie Trainer Christian Weidlich dargelegt. „Fenerbahces Vorsitzender hat sich – wie nach dem Spiel auch – völlig besonnen und vernünftig verhalten“, sagt Meckinghovens Trainer. „Es ist einmal passiert. Ich hoffe, dass beim nächsten Spiel ähnliches nicht mehr geschieht.“ Im Aufstiegskampf rückt der Tabellenzweite aus Meckinghoven dank der drei zugesprochenen Punkte nun bis auf zwei Zähler an Spitzenreiter FC Leusberg II heran. „Die Punkte hätte ich mir aber lieber auf dem Spielfeld geholt“, so Weidlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare