Fußball-Stadtmeisterschaft

TuS 05 mit lösbaren Vorrunden-Aufgaben

  • schließen

Marl - Noch etwas mehr als zwei Wochen sind es bis zum Startschuss für die Senioren-Feldstadtmeisterschaften, dem ersten Höhepunkt der neuen Fußballsaison 2018/2019.

In der Zeit vom 16. bis 21. Juli (Montag bis Samstag) suchen die neun Marler Vereine in zunächst drei Gruppen auf der Bezirkssportanlage Obersinsen ihren lokalen Primus. Die Regie übernimmt die DJK Germania Lenkerbeck.

Letztjähriger Sieger ist der TuS 05 Sinsen. Der Westfalenligst verteidigte 2017 den Pokal durch einen 1:0-Finalerfolg über FC Marl. Nach einer Mini-Vorbereitung muss Sinsens neuer Trainer Toni Kotziampassis den Titelverteidiger in nur 17 Tagen auf Turnier-Form trimmen.

„Es wäre immer gut, wenn man den Pokal zum dritten Mal in Folge holt. Ich glaube, dass wir auch eine gute Mannschaft haben und die Stadtmeisterschaft gewinnen sollten. Aber wenn man sich die Spiele der Nationalmannschaft anschaut, ist kein Turnier einfach“, sagt der 45-Jährige.

Der TuS 05 startet die „Mission Titelverteidigung“ in Gruppe B am Dienstag, 17. Juli, gegen den SuS Polsum und den letztjährigen Endspielgegner FC Marl.

Die besten zwei Mannschaften jeder Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die in zwei Gruppen mit jeweils drei Teams ausgespielt wird. „Meine Sinsener Mannschaft kann die Gruppe überstehen. Wir müssen aber mit Vorsicht rangehen. Ich bin sehr optimistisch und positiv“, so der frühere Torjäger der Spvgg. Erkenschwick und der Spvgg. BW Post Recklinghausen.

Bei einem Weiterkommen würden Landesliga-Aufsteiger VfB Hüls, der Bezirksliga-Vizemeister FC Marl oder die Westfalenliga-Truppe vom TSV Marl-Hüls, über die bisher noch wenig bekannt ist, die potenziellen Gegner sein. „Das wird eine richtige Herausforderung, lässt uns aber auch vom Finale träumen“, erklärte Kotziampassis.

Nach dem Aufstiegs-Happy-End reist der VfB Hüls mit breiter Brust an die Bezirkssportanlage. Die Badeweiher-Elf trifft in Gruppe C auf den A-Kreisliga-Aufsteiger Fenerbahce Istanbul Marl und den B-Ligisten DJK Germania Lenkerbeck.

In Gruppe A kommt es gleich beim Aufakt zum Duell zwischen TSV Marl-Hüls und Sickingmühler SV. Der SC Marl-Hamm komplettiert die Gruppe.

Im Auftaktmatch (Montag, 16. Juli, 18.30 Uhr) will der Sickingmühler SV gegen den TSV Marl-Hüls den Grundstein für eine ebenso gute Platzierung wie im Vorjahr legen.

Trainer Peter Becker (45): „Wenn unsere Neuzugänge, die beim Sichtungstraining da waren, auch alle kommen und man endlich mal weiß, wie stark auch der Kader vom TSV wirklich ist, kann man sagen, ob wir eine durchaus reelle Außenseiterchance haben. Von der Papierform her sind wir B-Ligist und der TSV Westfalenligist, aber im Fußball ist alles möglich.“

In der Vorrunde und der Zwischenrunde gehen die Spiele über eine Spielzeit von jeweils 2 x 23 Minuten. Am Finaltag, 21. Juli (Samstag), wird im Spiel um Platz 3 und im Endspiel jeweils über 2 x 45 Minuten gekickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare