+
SSV-Akteur Leandro Formaggio (r.) bekommt es hier mit den beiden Sinsenern Thomas Swiatkowski (M.) und Patrick Goecke (l.) zu tun.

Fußball-Stadtmeisterschaft

Sinsen fordert den TSV im Finale

MARL - Der TSV Marl-Hüls hat sich am Donnerstag für das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaften qualifiziert. Am Freitagabend zog der TuS 05 Sinsen nach. Er setzte sich gegen die beiden B-Ligisten DJK Lenkerbeck und Sickingmühler SV durch. Für das kleine Finale qualifizierte sich in dieser Zwischenrundengruppe der Sickingmühler SV. Gegner wird der Landesligist VfB Hüls sein. Beide Partien werden am Samstag ausgetragen.

TuS 05 Sinsen - Sickingmühler SV 3:2 Mehr Mühe als erwartet hatte der turmhohe Favorit TuS 05 Sinsen gegen den B-Kreisligisten Sickingmühler SV. Bei Temperaturen um 30 Grad belagerten die Sinsener den Strafraum ihres Gegners fast über die gesamte Spielzeit. Doch der SSV machte seine Sache in der Abwehr gut, stand gut gestaffelt. Sinsen fand kaum mal eine Lücke. Ganz im Gegensatz zu Sickingmühle, das einen Konter bravourös durchspielte. Denzel Jatta schob zur überraschenden Führung für den krassen Außenseiter ein. Sinsen antwortete mit wütenden Angriffen, doch der Ausgleich wollte zu diesem Zeitpunkt noch nicht fallen. 1:1 hieß es dann aber kurz nach dem Seitenwechsel, Henrik Franzen brachte Marius Speher im Strafraum zu Fall. Dennis Adamczok verwandelte sicher vom Punkt. Zehn Minuten verwandelte er Elfmeter Nr. 2. SSV-Akteur Hakan Aydin hatte mit der Hand ein sicheres TuS-Tor verhindert. Er sah dafür die rote Karte. Olcay Yilmaz erhöhte kurz danach auf 3:1. Sickingmühle gelang durch Tim Kusch nur noch der Anschlusstreffer.

TuS 05 Sinsen – DJK Germania Lenkerbeck 3:0 Im zweiten Spiel des Tages hatten die favorisierten Sinsener weniger Probleme, das Abwehrbollwerk des Gegners zu knacken. Bereits nach acht Minuten klingelte es das erste Mal im Kasten des B-Kreisligisten DJK Germania Lenkerbeck. Nach einem Eckball stieg Marius Speher am höchsten und wuchtete das Leder per Kopf zur TuS 05 Führung in die Maschen. Auch in der Folge blieb der Westfalenligist die spielbestimmende Mannschaft. In der 19. Spielminute musste sich DJK-Keeper Pierre Grosse-Beck dann aber ein zweites Mal geschlagen geben. Erneut war es Marius Speher, der frei vor dem Tor auf 2:0 erhöhen konnte. Im zweiten Durchgang nahm der TuS 05 ein wenig Tempo aus der Partie. Den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie setzte TuS 05-Stürmer Miguel Cornelius. Er ließ gleich mehrere Abwehrspieler stehen und netzte eiskalt zum 3:0 ein (39.).

Sickingmühler SV – DJK Germania Lenkerbeck 1:0 Das letzte Spiel des Tages zwischen Sickingmühle und Lenkerbeck musste also die Entscheidung bringen, wer im Spiel um Platz drei gegen den VfB Hüls antreten darf. Besser in die Partie fand die DJK, ließ im letzten Angriffsdrittel allerdings die Genauigkeit vermissen. Gleichzeitig lief die DJK durch seine hoch stehende Abwehrkette immer wieder Gefahr, ausgekontert zu werden. Doch Sickingmühle spielte die Konter selten aus. Auch in Durchgang zwei behielt Lenkerbeck die Oberhand. Die Offensive um Kapitän Danny Pritchard schaffte es aber weiterhin nicht, die Feldüberlegenheit in zwingende Torraumszenen umzumünzen. Aber auch die Sickingmühler nutzten ihren Freiraum bei Kontern zu wenig aus und kamen selten zu Abschlüssen. Zehn Minuten vor dem Ende gelang dem B-Kreisligisten aber doch die Führung. Arton Shala blieb vor dem starken Grosse-Beck eiskalt, sorgte für den 1:0-Sieg (36.) und sicherte seinem Team das kleine Finale.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Katzen im Kanalschacht, Rosin in Hamburg, Kreispokal im Liveticker
Katzen im Kanalschacht, Rosin in Hamburg, Kreispokal im Liveticker
Bahnübergang in Herten wochenlang gesperrt - auch für Radfahrer und Fußgänger?
Bahnübergang in Herten wochenlang gesperrt - auch für Radfahrer und Fußgänger?

Kommentare